Alsdorf/Übach-Palenberg: Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich mehrfach

Alsdorf/Übach-Palenberg : Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich mehrfach

Die Feuerwehr Alsdorf wurde am Sonntag gegen 10.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Eine Person war eingeklemmt, wie es hieß. Mehrere Einsatzfahrzeuge sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt rückten aus. Die Feuerwehr lobte später das Verhalten von Ersthelfern an der Unfallstelle.

Auf einer Landstraße zwischen Übach-Palenberg und Alsdorf war ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der aus Übach-Palenberg kommende Wagen hatte sich mehrfach überschlagen war in umgekehrter Fahrtrichtung seitlich im Grünstreifen liegen geblieben.

Zwischen Übach-Palenberg und Alsdorf war ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Foto: Feuerwehr</p><p></p>

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten bereits Vorbeikommende erste Hilfe geleistet, indem sie sich um den verletzten Fahrer kümmerten und in ihrem Fahrzeug betreuten. Eine Frau auf dem Beifahrersitz konnte das Fahrzeug nicht mehr eigenständig verlassen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Nachdem das seitlich gekippte Fahrzeug stabilisiert war, entschied man sich für eine Rettung durch die Windschutzscheibe, die mittels Spezialwerkzeug herausgeschnitten wurde. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurden beide Verletzte in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Hervorzuheben ist aus Sicht des Pressesprechers der Feuerwehr Alsdorf, Andreas Wolf, das vorbildliche Handeln der Ersthelfer an der Einsatzstelle, die sich gerade auf dem Weg zum Flughafen befanden. Bis zum Einsatzende blieben sie am Unfallort, um zu helfen.

Während der Rettungsmaßnahmen war der Übacher Weg vollständig gesperrt. Nach über einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet. Foto: Feuerwehr

(red)