Nordkreis: Schützenbruderschaften mit ihren Majestäten im Rathaus empfangen

Nordkreis : Schützenbruderschaften mit ihren Majestäten im Rathaus empfangen

Der jährliche Stadtempfang der acht Schützenbruderschaften durch Bürgermeister Alfred Sonders sei für die Bruderschaften, besonders aber für die jeweils amtierenden Hoheiten, ein besonderer Höhepunkt in ihrem Regentschaftsjahr.

Dies unterstrich Bezirksbundesmeister Norbert Windmüller, als er sich beim Empfang im Alsdorfer Rathaus bei Bürgermeister Alfred Sonders, seinem Vertreter Heinrich Plum und der zuständigen Sachbearbeiterin, Beate Schlimmer, bedankte.

Beim jährlichen Stadtempfang übergibt Bürgermeister Alfred Sonders den Wanderpokal der Stadt an die jeweils siegreiche Schießmannschaft, auf unser Bild in diesem Jahr an Brudermeister Bert Mennicken von St. Sebastianus Hoengen. Foto: Stefan Schmitz</p>

Jährlich schießen die Schützen den Wanderpokal der Stadt Alsdorf aus, der sich in diesem Jahre die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Hoengen mit 388 von 400 möglichen Ringen vor den Schützen von Diana Ofden (375 Ringe) und Friedrich-Wilhelm-Viktoria-St.-Hubertus-Bruderschaft Alsdorf-Mitte mit 373 Ringen sicherte. Bürgermeister Alfred Sonders überreichte den stolzen Pokal an Brudermeister Bert Mennicken, bevor sich noch eine fröhliche Runde zum Gedankenaustausch im Rathaus anschloss.

(rp)
Mehr von Aachener Nachrichten