Würselen: Schüler greifen zu Spraydosen

Würselen: Schüler greifen zu Spraydosen

Mit Schmiererei hat das rein gar nichts zu tun. Richtig kunstvoll sind die Arbeiten, die Schüler der Broichweidener Albert-Schweitzer-Förderschule an die Wand gebracht haben.

Unter Anleitung des Aachener Graffiti-Sprayers Lars Kesseler, Künstlername „Lake”, hatten sie sich in einem Workshop zunächst im Umgang mit den Farb-Sprühdosen vertraut gemacht und Grundlagen und Geschichte dieser Kunst kennengelernt. „Die Jugendlichen haben großes Interesse entwickelt”, sagt Kesseler.

Die Pausenhalle verziert

Das Ergebnis ist nun weithin sichtbar: Die breite Wand der Pausenhalle haben sie mit dem Namen ihrer Schule besprüht. „Wir sind richtig stolz, dass wir gute Tipps bekommen haben und dass es jetzt so prima aussieht”, sagt Nachwuchs-Sprayerin Aydan Aktas.

Gemeinsam mit Sophie Kissmann, Bianca Götting, Dustin Wetter und André Schuhmacher hatte sie zur Dose gegriffen. Für Lars Kesseler war es ebenfalls ein Erlebnis, mit den 15- bis 16-Jährigen zu arbeiten. Ein sinnvolles obendrein. „Wer sich so intensiv mit Graffiti auseinandersetzt, geht nicht hin, und beschmiert einfach irgendwelche Wände.”