Herzogenrath: Rotary Club lädt zum „Adventskalender live“ auf Burg Rode ein

Herzogenrath : Rotary Club lädt zum „Adventskalender live“ auf Burg Rode ein

Der Rotary Club Kerkrade-Herzogenrath Eurode veranstaltet vom 1. bis 23. Dezember zum nunmehr fünften Mal den „Adventskalender live“, in diesem Jahr zu Gunsten der Hilfsaktion Kindermahlzeit Herzogenrath und der Stichting Leergeld Parkstad.

Diese Projekte unterstützen Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien, beide engagieren sich stark für die Schaffung von Chancengleichheit. Die Schirmherrschaft über den Adventskalender haben wieder die Bürgermeister, Christoph von den Driesch, Herzogenrath, und Jos Som, Kerkrade.

Seit der Premiere 2013 ist der Adventskalender live eine Erfolgsgeschichte. Bislang generierten die Rotarier über 21.000 Euro an Spenden und Erlösen für Förderschulen in Herzogenrath und Kerkrade.

Täglich wird im Advent in der Burg oder im oberen Burghof ein Programmpunkt für alle Altersgruppen angeboten: Musik, Unterhaltung und Genuss, Clownerie und Gesang — jeden Tag öffnet sich eine andere Tür. Besonders über das Engagement von Bürgermeister von den Driesch, der am Nikolausabend Weihnachtsgeschichten vorliest, und die Vorführungen der Filmschätzchen des Landschaftsverbands Rheinland (LVR), alle drei mit direktem Bezug zu Herzogenrath oder der Aachener Region, freut sich der Rotary Club.

Montags bis freitags findet das Programm von 19 bis 20 Uhr statt, samstags und sonntags von 15 bis 16 Uhr, mit Ausnahme am Samstag, 2. Dezember, und am Wochenende der Burgweihnacht. Der Eintritt ist frei, es kann stattdessen die Spendenbox gefüllt werden.

Jeden Mittwoch im Advent findet das Meeting für alle Gäste als Glühweintreff mit Programm statt. Hier stehen die Mitglieder des Rotary Clubs Rede und Antwort, zum Projekt, zum Club und zu Rotary International. Zum zweiten Mal gibt es ein Weihnachtssingen. Am Samstag, 23. Dezember, sind alle Menschen aus Eurode dazu eingeladen, musikalisch begleitet von der Formation Roda Six.

Während der Burgweihnacht, Freitag, 15., bis Sonntag, 17. Dezember, öffnet das kulinarische Zelt im oberen Burghof. Ein Glas Glühwein und feine Köstlichkeiten können genossen werden. Sämtliche Verkaufserlöse gehen in den Spendentopf.

Im Burghof steht der Wunschbaum für das Kinderheim St. Hermann-Josef. Die Kinder gestalten Wunschkarten, schmücken damit am 1. Dezember den Baum. Es kann eine Karte vom Baum genommen werden, das Präsent muss bis Montag, 18. Dezember, in die Burg (montags bis freitags, 19 bis 20 Uhr) gebracht werden. Am 21. Dezember, werden die Geschenke übergeben. Am Samstag, 23. Dezember, wird beim Weihnachtssingen das Spendenergebnis bekanntgegeben und die Schecks überreicht.

Der Verein Burg Rode stellt Burghof und Burg für dieses Projekt zur Verfügung, wofür die Rotarier ebenfalls sehr dankbar sind.

Mehr von Aachener Nachrichten