Rotary-Club Kerkrade-Herzogenrath sammelt bei "Adventskalender live"

Spendenübergabe : 8000 Euro für Kinder und Jugendliche

Zum sechsten Mal veranstaltete der Rotary-Club Kerkrade-Herzogenrath Eurode auf Burg Rode den „Adventskalender live“, in diesem Jahr zu Gunsten der Kindermahlzeit Herzogenrath und der Stichting Leergeld Parkstad.

Diese Projekte unterstützen Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien auf unterschiedliche Weise, beide engagieren sich stark für die Schaffung von Chancengleichheit. Die Schirmherrschaft übernahmen wieder die Bürgermeister Eurodes, Christoph von den Driesch und Jos Som.

Seit der Premiere im Jahre 2013 ist der Adventskalender live eine Erfolgsgeschichte! In den letzten fünf Jahren konnten die Rotarier über 29.000 Euro an Spenden und Erlösen generieren und an Förderschulen in Herzogenrath und Kerkrade überreichen. Hilfe, die vor Ort ankommt. Täglich bot der Rotary Club in der Burg Rode oder im oberen Burghof der Burg einen Programmpunkt für alle Altersgruppen an. Es gab viel Musik, Unterhaltung und Genuss, Clownerie und Gesang.

Besonders das Wochenende der Burgweihnacht war ein toller Erfolg, stellte „Burgherr“ Wolfgang Schmitz mit Freude fest. Sämtliche Verkaufserlöse gingen in den Spendentopf. Im Burghof wurde wieder ein Wunschbaum zu Gunsten der Kinder des Kinderheim St. Hermann-Josef in Herzogenrath-Merkstein aufgestellt. Alle 81 Wünsche konnten erfüllt werden, berichtete Bürgermeister Christoph von den Driesch.

Als Abschluss fand zum dritten Mal im Burghof ein Weihnachtssingen statt, musikalisch begleitet von der Formation Roda-Six. Das wurde ein verregneter Abend, aber trotzdem war die Stimmung prächtig. Präsidentin Edith Snijders gab zum Ende der Aktion das großartige Ergebnis bekannt. 8000 Euro kamen zusammen.

Aus der Hand von Präsidentin Edith Snijders und Schatzmeisterin Marjo Homminga erhielten die Vertreter der Kindermahlzeit Herzogenrath, Schirmherrin Marie-Theres Sobczyk und Monika Jentzen-Stellmach sowie von Stichting Leergeld Parkstad, Vorsitzender Paul Simons und Troutje Robbertsen jeweils einen Scheck über 4000 Euro.

Schirmherr Bürgermeister Christoph von den Driesch dankte dem Rotary-Club und allen Helfern für diese erfolgreiche tolle Aktion und freute sich, dass der Vorstand die Bereitschaft zeige, auch im Jahre 2019 wieder den „Adventskalender Live“ zu starten.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten