Würselen: Probier-Tag zeigt: Mensa-Essen ist „richtig lecker“

Würselen: Probier-Tag zeigt: Mensa-Essen ist „richtig lecker“

Schmeckt denn überhaupt dieses Mensa-Essen? Was gibt es? Nach dem ersten halben Jahr im Betrieb hat der Mensaverein des Gymnasiums und der Realschule zum Probieren geladen. Am Tag der Offenen Tür kamen Beschäftigte der Verwaltung, Politiker und Eltern. Sie aßen und urteilten: „Richtig lecker.“

Für 3,80 Euro gibt es nicht nur einen Nachschlag, sondern neben Fleisch und Fisch, Beilagen, Gemüse, einen Salat vom frischen Salatbuffet. Auch Tagessuppen stehen mittlerweile auf dem Speiseplan.

„Von den Resten wird Suppe gekocht“, erzählte Direktorin Lydia Becker-Jax den Mittagsgästen. Bürgermeister Arno Nelles nutzte die Gunst der Stunde, um mit der Vorsitzenden des Mensavereins, Dagmar Thorandt, zu sprechen: „Wenn es die Kapazitäten der Mensa hergeben, wäre es toll, wenn die Mitarbeiter der Verwaltung die Möglichkeit hätten, auch in der Mensa zu essen.“

Das soll nun geprüft werden, denn eigentlich steht im Vertrag der Mensa, dass nur Schüler und Lehrer in den beiden Mensen essen, die notwendigerweise für den Ganztag eingerichtet worden sind. „Eine Zusammenarbeit wäre wünschenswert“, sagte Arno Nelles.