Ordensfest der Linden-Neusener Klöös im Pfarrheim St. Nikolaus

Ordensfest im Pfarrheim St. Nikolaus : Der „Klöösianer Orden“ ist geboren

Neben zahlreicher Ehrungen besiegeln die Linden-Neusener Klöös die Gründung des „Klöösianer Ordens“, der die Brauchtumspflege besonders unterstützen soll.

Die Linden-Neusener Klöös beschreiten neue Wege. Zahlreiche Ehrungen standen beim Ordensfest im Pfarrheim St. Nikolaus an, die die Ehrenpräsidenten Hans Sinken und Fred Kruse vornahmen. Lotti und Bernd Sinken ließ man hochleben, ob ihres 50-jährigen Prinzenpaar-Jubiläums und reflektierte die Vielseitigkeit ihres Vereinswirkens in mehr als fünf Jahrzehnten.

Roger Dobbelstein, der Präsident der Föderation Europäischer Narren e.V. (FEN) war aus Belgien angereist, um das Gold-Prinzenpaar mit dem Jubiläumsorden des Verbandes auszuzeichnen, der sich vor 50 Jahren gründete. Für 25-jährige Vereinstreue bedankte sich Hans Sinken bei Karl Heindrichs und Gertrud Klever mit der Vereinsnadel in Silber mit Urkunde.

Aus den Reihen der Ehrenmitglieder, Mitglieder und Freunde wurden in den letzten Monaten die Idee geboren, einen Förderkreis zu etablieren, welcher die Brauchtumspflege der Klöös besonders unterstützen wird. Mit Stolz konnte Hans Sinken verkünden, dass sich bereits eine Dame und 17 Herren gefunden haben, die die Klöösanliegen zur Herzenssache erklärt haben. So besiegelten die Klöös die Gründung des „Klöösianer Ordens“ als Ehrengilde des Brauchtumsvereines mit Verleihung des Klöösianer Ordens als Halsorden und mit dem Ehrentrunk.

Den ersten Freundschaftsorden der Klöösianer erhielt aus den Händen des Ehrenpräsidenten Gabriele Matthäus, die Schöpferin der neuen Galionsfigur „D´r Klööß“. Auch dieser Orden, der das Sessionsmotto „Fastelovend met Hetz un Siehl, en os Dörp un Europa – wat e Jeföhl, illustriert“, wurde mit Lob und Freude angenommen. Zum krönenden Abschluss stand Gernot Köhler im Fokus der Veranstaltung.

Für 30 Jahre unentwegte Vorstandsarbeit, nicht einmal in seiner Prinzenzeit unterbrochen, wurde Gernot Köhler auf Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied des Brauchtumsvereines ernannt. Mit Freude konnten die Ehrenpräsidenten Hans Sinken und Fred Kruse sowie „Klöösianer Primus Inter Pares“ Harald Matthäus das sehr gelungene Sessionsheft „D´r Klööß“ vorstellen und besonderes Lob und Anerkennung für Trude Klever als Redakteurin und Franz-Josef Sinken mit Erwin Krönchen als weitere Mitarbeiter aussprechen.

Für die weiteren Aushängeschilder des Vereines zeichnen sich Stephan und Angela Kriescher verantwortlich, die mit viele Liebe und Know-How im August die Facebook – Seite der Klöös und nun auch die Website der Klöös neu entwarfen und pflegen. Nicht nur die Klöös sind zum Besuch der neuen Website eingeladen: www.linden-neusener-kloeoes.de.

(ro)