Alsdorf: Nicole und Marcus Ketteniß sind Taekwondo-Weltmeister

Alsdorf: Nicole und Marcus Ketteniß sind Taekwondo-Weltmeister

Nicole und Marcus Ketteniß haben ihrer Taekwondo-Karriere die Krone aufgesetzt. Die beiden aus Alsdorf stammenden Sportler erreichten bei der Taekwondo-Formen-WM in Mexiko den ersten Platz.

Platz zwei in der Kategorie der über 30-Jährigen geht nach Taiwan, Platz drei nach Frankreich. Der Sieg für Ketteniß war schwierig, da kurz vor der WM die „World Taekwondo Federation“ einen neuen Wettkampfmodus für die Finalrunden erdacht hatte.

In den jeweiligen Vor- und Zwischenrunden laufen die Sportler je zwei Formen wie gewohnt. Die acht punktbesten Sportler ziehen dann in die Finalrunde ein. In der Finalrunde kommt es zur Auslosung von vier Wettkampfpaarungen. Es müssen ebenfalls zwei geloste Formen präsentiert werden.

Die vier Gewinner der direkten Vergleiche ziehen in die nächste Runde der besten vier ein. Aus den vier verbliebenen Sportlern werden zwei Paarungen gelost. Die Gewinner tragen den Kampf um Platz eins aus, erfolgreich umgesetzt von den beiden Taekwondo-Sportlern aus dem deutschen Kader.

Mehr von Aachener Nachrichten