Herzogenrath: Nicht nur Hochzeitspaare buddeln

Herzogenrath: Nicht nur Hochzeitspaare buddeln

Die ersten Bäume auf der Herzogenrather Bürgerwiese in Noppenberg wurden im vergangenen Jahr mit großem Erfolg eingepflanzt. Jetzt hatten die Bürger wieder die Gelegenheit für drei besondere Anlässe - Taufe, Geburt, Eheschließung - einen Baum auf der Bürgerwiese zu pflanzen.

Zur dritten Pflanzaktion freute sich auch die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk, dass drei Hochzeitspaare von dem Angebot Gebrauch machten. Sie dankte allen, die sich in diesem Jahr entschieden haben, einen Baum zu pflanzen, um damit diese Aktion zu unterstützen. Die Anlässe, die die Anwesenden zur Pflanzung eines Baumes bewegt haben, sind ganz unterschiedlich.

Nur historische Sorten

So war es für Ramona und Christian Speck aus Merkstein die Eheschließung am 13. Mai. Sie suchten sich einen Apfelbaum - James Greeve - aus. Hier werden nur alte, historische Sorten, die in unserer Gegend herangezogen wurden, eingepflanzt, wusste Marian Zempel von der Stadt zu berichten. Insgesamt 14 Bäume - Apfelbaum, Birnenbaum, Kirschbaum, Mispelbaum, Pflaumenbaum und Walnussbaum - wurden unter Anleitung von städtischen Fachleuten durch die Spender bereits gepflanzt. Anschließend wurde eine Plakette an dem vorhandenen Dreibock angebracht.

Natürlich erhielten alle eine Urkunde mit genauen Tag der Pflanzung und dem Standort des Baumes. So kann man „seinen” Baum jederzeit wieder finden und sein Wachstum miterleben. Es ist geplant, in einigen Jahren mit einem gemeinsamen Obstwiesenfest die erste Ernte mit allen Herzogenrather Bürgerrinnen und Bürger feierlich zu begehen. Weitere Infos: Marian Zempel, Stadtentwicklung und Umwelt, Telefon 02406/83-327.

Mehr von Aachener Nachrichten