Herzogenrath: Neue Hochburg der Narrenherrscher in Kohlscheid eingeweiht

Herzogenrath: Neue Hochburg der Narrenherrscher in Kohlscheid eingeweiht

Die Kohlscheider Karnevalisten starten nun voll durch in die närrische Jahreszeit. Dazu wurde nun die neue Hochburg der Herrscher eingeweiht. Zunächst traf man sich beim Prinzen, zog von dort hinauf ins „Herz“ von Klinkheide. Angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps „Vorwärts“ ging es zur Gaststätte „Backhaus“, der Machtzentrale für die nächsten Wochen bis zum 12. Februar.

Mutig stiegen Prinz Dieter III., Bauer Rolf und Jungfrau Wilhelmina auf die Leiter vor der Tür. Mit Hilfe der Kohlscheider Feuerwehr zogen die Drei das Tuch vom Schild herunter. Somit war unter der Regie vom 2. Vorsitzenden des AKK, Ralf Oschmann, der erste offizielle Akt vollzogen.

Im Saal des „Backhauses“ ging es anschließend richtig hoch her. Nachdem das Dreigestirn als Dank und Anerkennung seinen Orden zunächst an die Feuerwehr und den Vorwärts Kohlscheid überreicht hatte, nahm das Fest schnell schwungvolle Fahrt auf.

Prächtiger Auftakt

Die örtlichen Karnevalsvereine schickten Garden und Tanzmariechen auf die Bühne, das Dreigestirn mit seiner prächtigen Crew präsentierte ein flottes Programm.

Nach diesem prächtigen Auftakt fiebern die Kohlscheider Narren den vielen Sitzungen der einzelnen Vereine in den nächsten Wochen entgegen, und auch der Ausschuss Kohlscheider Karneval blickt nach vorne: Das große Fest am Bierbrunnen am 7. Februar, die Karnevalsmesse am 9. Februar und natürlich der Rosenmontagszug am 11. Februar stehen im Fokus. Anmelden kann man sich übrigens noch für den Höhepunkt im Kohlscheider Karneval. Neben den treuen Gruppen aus den vergangenen Jahren würde sich der AKK auch über neue Zugteilnehmer freuen.

Die können sich entweder unter Telefon 02407/8859 melden oder im Internet unter www.ausschusskohlscheiderkarneval.de informieren.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten