Baesweiler: Mit „Tabaluga“ wird die Erfolsserie fortgesetzt

Baesweiler: Mit „Tabaluga“ wird die Erfolsserie fortgesetzt

Der Erfolg ist garantiert. Das war immer so, wenn das Tanzteam Nessaja seine Musicals aufführte. Das neue Werk steht an. „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“, das aktuellste Musical aus der Tabaluga-Reihe von Peter Maffay wird im Rahmen des Kulturprogramms der Stadt Baesweiler zweimal aufgeführt.

Am Samstag und Sonntag, 29. und 30. November, werden über 70 Darsteller im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums an der Aufführung beteiligt sein. Regisseurin und Choreographin Anne Binder wird ihr Ensemble am Samstag um 18 Uhr auf die Bühne schicken, Sonntag beginnt die Aufführung bereits um 16 Uhr. Bei den jüngsten Proben schaute auch Marco Engels vom Kulturamt der Stadt Baesweiler begeistert zu. „Wir sind froh, dass wir das Nessaja-Team erneut für uns gewinnen konnten“, schätzt man die Arbeit von Anne Binder und ihrem Team sehr hoch bei der Stadt ein. „Das Musical ist eine absolute Bereicherung für unser Kulturprogramm“, lobte Engels.

Karten gibt es an der Infothek im Rathaus Baesweiler und bei der Stadtkasse im Rathaus Setterich, im Feinkostlädchen Nievelstein in Setterich, Hauptstraße, sowie in der Spielkiste in Baesweiler, Kückstraße.

Die Hauptrollen spielen unter anderen: Mara Hacking (Tabaluga), Veronika Kummer (Magier), Nina Mingers (die Zeit), Sandra Fritsch (Arctos), Celina Wolf (Eintagsfliege), Kira Römer (Kuckuck), Nadine Binder (Tod), Lea Römers (König), Nadine Binder und Christiane Hanek (Hase und Schnecke), Nadja Pietsch (Lilli), Michaela Richter (Tyrion), Bühnenbild-Leitung: Sabine Scheipner, Michaela Mingers, Licht und Technik : Berthold Koerver