Herzogenrath: Mit 4,5 Promille ins Krankenhaus

Herzogenrath: Mit 4,5 Promille ins Krankenhaus

Da mussten die Polizeibeamten zweimal hinschauen: 4,5 Promille zeigte das Alkoholtestgerät bei einem Mann, den Passanten am Donnerstagmorgen auf dem Boden liegend vor dem Herzogenrather Bahnhof fanden.

Unmittelbar danach brachten Sanitäter den Mann ins Krankenhaus. Sieben Stunden später ließ der 34-Jährige aus dem Krankenhaus nach der Polizei rufen.

Zeitlich, örtlich und sprachlich desorientiert, so das Polizeiprotokoll, gab er an, am Morgen von einem Pkw in der Nähe des Bahnhofs angefahren worden zu sein. Weder zum Unfallhergang, noch zum Auto, noch zum Fahrer, noch zur Fluchtrichtung habe der 34-Jährige etwas sagen können, so der Polizeibericht, und fügt an: „Wie auch....?",

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten