1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Mehr Kompetenz bei Wohlfahrt der Jugend

Alsdorf : Mehr Kompetenz bei Wohlfahrt der Jugend

Kinder geschlagen, missbraucht, das häusliche Umfeld vermüllt, inakzteptabel unhygienisch. Die Fachleute aus den städtischen Jugendämtern - das trifft nicht Alsdorf allein - kennen diese Situationen. Und schlimmere mehr. „Wenn andere wegschauen, wir müssen hinsehen”, kennt das Jugendamt seinen gesetzlichen Auftrag. Den möchte man jetzt in Alsdorf mit einem „Familienkompetenzzentrum” unterstützen.

ägllAfifu its eegwdn,ro sdsa dei ernefneotbf einrdK remim engrjü en.erdw gaL erd kcruthweSnp üfrhre ieb ned -eiVr isb cnr,ejeäiShgsh bidnneef ichs mmier rfhegiäu cshon zeiw ahJre tael enKrdi rtuen dne iozflfeil udn ovn mAst wegen ueelS.ezRtnlhbgoeehncf sn:ei tggirnunrHeiebnmu inev.eremd ihcNt rnu der eemnnism Ksetno wn,ege endsrno eilw tkaontK nletheag nerdwe ,lols dei ühgüRrkfucn erd eKindr in dne llehtceenir ahlsutHa bshcigebitat tsi. uaDz eidnt cuah ied utebalnma sapaicäsizgoehlodg fiel,H edi zrtuize 018 rKndei trteub,e ovr wzie rheJna wnrae es ocnh waet 03 eälFl. ensGaiemm mti erd ,tiPkloi emd suilJheusdgnshefsau,c llos asd tzonKep tewire eekwlticnt nred,ew ni sda r„rgäTe red heinceszrrihee ”Hfl,ien ernretiKädgn dun cauh hsruelnncduG in meein nearlmeitnoFkeezutpizm”n„m nohc hären eüzfnmhtruesmag dwreen sne.lol ebAr mna ew:ßi dreeJ icmehtnsM tgrtä eid n,gtwornaeVrut ebi eiänllffiAgtkeu an enKrn,di eid ufa sschiruMab enißshcle s,nlsea rtfoos ide öendheBr uz nofireimnr.e