Würselen: Markt, Eis und Gabi: Musiker Manfred Leuchter erinnert sich

Würselen: Markt, Eis und Gabi: Musiker Manfred Leuchter erinnert sich

Die bevozugte Eisdiele seiner Jugendzeit ist immer noch da. „Ist auch immer noch lecker”, sagt Manfred Leuchter. Wenn der gebürtige und weitgereiste Würselener Musiker („Sparito”) die alte Heimat besucht, gönnt er sich gern eine Portion Eis auf seinem Lieblingsplatz in der Stadt: dem Markt. An dem hängt noch so manch andere schöne Erinnerung.

„An dieser räumlichen Schnittstelle der Schulwege zum Gymnasium und zur Realschule war für Jugendliche immer der Treffpunkt, hier war das Leben.”

Im Alter von 14 Jahren hatte Leuchter - einst als Pritschenjunge im Jungenspiel unterwegs - seine ersten Auftritte als Musiker im nahen Jugendheim und im Saal Houben, später war er Mitglied der Ina Deter-Band und hat viele Jahre in Marrakesch gelebt.

Kehrt der mittlerweile in Aachen Lebende heute auf den Markt zurück, findet er ihn „zwar sehr verändert, aber immer noch so schön lebendig”. Für ihn habe sich über diesen Platz „wohl für immer ein liebevoller Schleier gesenkt”.

Ob das auch etwas mit Romanzen aus Teenagertagen zu tun hat? Da lacht der Musiker. „Sagen wir es mal so: Ohne Gabi ist der Platz für mich nicht so ganz derselbe ...”

Mehr von Aachener Nachrichten