Alsdorf: Lkw-Fahrer übersieht Fußgängerin: Schwerverletzte in Lebensgefahr

Alsdorf : Lkw-Fahrer übersieht Fußgängerin: Schwerverletzte in Lebensgefahr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Alsdorfer Luisenstraße ist eine Fußgängerin am Mittwoch schwer verletzt worden. Auf Höhe der Rathausstraße war die 90-jährige Seniorin von einem Lastwagen angefahren worden. Die Frau schwebte am Abend in Lebensgefahr. Die Rettungsarbeiten wurden durch Schaulustige erheblich behindert.

Der 48-jähriger Lastwagenfahrer hatte, aus der Rathausstraße kommend, die Frau beim Rechtsabbiegen übersehen und angefahren. Die Seniorin wollte gerade mit ihrem Rollator die Fußgängerampel der Luisenstraße überqueren. Die Ampeln beider Unfallbeteiligten waren zum Unfallzeitpunkt grün.

Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten Ersthelfer und weitere Passanten begonnen, das Geschehen abzuschirmen und Erste Hilfe zu leisten. Ein Rettungswagen brachte die Frau schwer verletzt in ein Krankenhaus. Nach Einschätzung des Notarztes schwebt die Frau in Lebensgefahr. Der Lastwagenfahrer, mehrere Ersthelfer und Augenzeugen erlitten einen Schock und wurden durch insgesamt vier Notfallseelsorger betreut.

Die hinzugerufenen Kräfte der Feuerwehr Alsdorf mussten die Kreuzung während des gesamten Einsatzes mit einem Sichtschutz gegen aufdringliche Schaulustige abschirmen, die das Geschehen mit ihren Handys filmten bzw. fotografierten. Das Smartphone eines besonders aufdringlichen Gaffers wurde sogar von der Polizei beschlagnahmt.

Die Feuerwehr Alsdorf verurteilt das Anfertigen von privaten Fotos und Videos an Einsatzstellen aufs Schärfste und appelliert an die Bevölkerung, das „Recht am eigenen Bild“ sowie "Allgemeine Persönlichkeitsrechte" zu achten und Einsätze nicht zu behindern.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten