1. Lokales
  2. Nordkreis

Liese-Lotte Lübke im Herzogenrather Klösterchen

Liese-Lotte Lübke : Kabarettistische Wiederholungstäterin im Klösterchen

Schon einmal hat sie das Kulturprogramm des neuen Jahres im Klösterchen eröffnet und schon einmal auch hat sie dem Publikum geholfen, tief in die Abgründe des Alltags zu schauen. Die Rede ist von der jungen und höchst talentierten Kabarettistin Liese-Lotte Lübke, die am Samstag, 12. Januar um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) erneut im Soziokulturellen Zentrum an der Dahlemerstraße 28 in Herzogenrath die Openerin des nun schon 23. Kulturjahres im regionalen Schmuckkästchen von Kunst und Kultur ist.

Mit Ihrem neuen Programm „und wenn schon" öffnet die Künstlerin die Schubladen unserer Köpfe und Herzen und setzt besonders auf die im Publikum, die bereit sind, sich dort hineinschauen zu lassen. Ihr Genre „Abenteuerkabarett“ geht dabei durchaus auch schonunglos vor und studiert die Inhalte der entdeckten Schubfächer bisweilen schmerzhaft gründlich.

Sie arbeitet sich gerne bis in die allerletzten Winkel vor und kiptt uns die Inhalte gelegentlich schonungslos vor die Füße, wobei sie auch schon einmal auf tief vergrabene Erbstücke trifft.

Frecher und bissiger Humor ist das Stilmittel von Liese-Lotte Lübke und sollte es beim Abenteuer des Schubladen-Entrümpelns zu arg werden, dann flüstert sie uns ihr „und wenn schon" mit einem Lächeln auf den Lippen entgegen.

Tickets zum Preis von zwölf Euro im Vorverkauf gibt es wie immer an der Infothek im Rathaus im Rahmen dieses gemeinsamen Kulturprogramms, in den Buchandlungen Kattrebach, so wie in den Projekten des Förderverein Arbeit, Umwelt und Kultur alsTräger des Kulturhauses und zwar im DORV in Pannesheide, im Gebrauchtwarenkaufhaus „Patchwork“ in Merkstein, im (Grenzenlos“ an der Kleikstraße 61 in Herzogenrath, so wie auch telefonisch zum Hinterlegen an der Abendkasse über den Hausmeister im Klösterchen unter 02406/93052 – auch Anrufbeantworter. Die Tickets an der Abendkasse kosten dann 15 Euro.