Kunstobjekte zum Andenken in St. Josef in Herzogenrath-Straß

St. Josef : Gedenktafel und Gedenkstein installiert

Am Haupteingang der Kirche St. Josef in Herzogenrath-Straß steht nun ein Gedenkstein mit den Namen und Daten der Strasser Pastöre seit Beginn der Pfarre in 1908.

Priester Hermann van den Berg segnete diesen Stein, der von der Herzogenrather Künstlerin Stefanie Weskott zusammen mit Werner Huppertz gestaltet und errichtet wurde.

Der Stein trägt über dem Symbol eines Fischernetzes die Namen und Daten der bisherigen Pfarrer. Bei gleicher Gelegenheit sind im Turmbereich die Gedenktafeln für die Männer, die von 1914 bis 1918 und von 1939 bis 1945 dem Kriegswahn zum Opfer gefallen sind, von Hans Deifel und Helmut Junggeburth neu gestaltet und eingeweiht worden, sowie eine Gedenktafel für die 28 Kriegsgefangene, die im Zwangsarbeiterlager neben der Zeche Voccart umgekommen sind.

Der Gedenkstein vor der Kirche. Foto: Wolfgang Sevenich

Die Tafeln werden gekrönt von einer Bronzearbeit des Künstlers Karl Heinz Oswald, die als Hoffnungszeichen Kreuzestod und Auferstehung in eins setzt. Willibert Kurth, ein ehemaliger Strasser, hat diese Bronze der Pfarre St. Josef gespendet.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten