Würselen-Bardenberg: Kopfstoß nach dem Abpfiff

Würselen-Bardenberg: Kopfstoß nach dem Abpfiff

Nach einem Fußballspiel in der Kreisliga C3 ist es am Sonntag zu einem Gewaltdelikt gekommen.

Als die alarmierten Polizisten nach der Partie zwischen SG Pley I und dem SC 7/86 Setterich III auf dem Rasenplatz an der Zechenstraße eintrafen, waren die Kontrahenten bereits voneinander getrennt, und ein 21-jähriger Spieler der Heimmannschaft mit einer stark blutenden Gesichtsverletzung wurde behandelt. Dafür verantwortlich war nach den ersten Erkenntnissen vermutlich ein 28 Jahre alter Spieler der Gastmannschaft, die die Begegnung mit 0:1 verloren hatte.

Unmittelbar nach dem Abpfiff soll der 28-Jährige auf den Spieler der Heimmannschaft zugelaufen sein und ihn mit einem Kopfstoß verletzt haben. Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch kam der 21-Jährige anschließend ins Krankenhaus.

Gegen den Settericher Spieler leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Darüber hinaus nahmen die Beamten am Tatort eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung des Schiedsrichters auf, ebenfalls gegen einen Spieler der Gastmannschaft.

Mehr von Aachener Nachrichten