Nordkreis: Kinder aus sieben Grundschulen singen zum Festival-Auftakt

Nordkreis : Kinder aus sieben Grundschulen singen zum Festival-Auftakt

Noch bis Sonntag, 10. Juni, läuft das „Realize“-Festival. Zum Auftakt am Freitag sang ein Kinderchor, gebildet von 450 Kindern aus sieben Herzogenrather Grundschulen, unter der Leitung von Stefanie Motzek in der Pfarrkirche St. Thekla.

Während das begleitende Orchester und eine kleine Sängerschar sich im Altarbereich aufgebaut hatten, saßen die meisten Akteure in den Bankreihen der Kirche, die Empore wurde für die Zuhörer geöffnet. Es sei der größte Kinderchor, den es je in der Rodastadt gab, hieß es. Zusammen mit ihren Lehrern und einigen geladenen Gästen brachten Grundschüler Neues und Wohlbekanntes in einem einstündigen Konzert zur Aufführung.

Musik verbinde, auch konfessionsübergreifend, begrüßte Pfarrer Heinz Intrau als Hausherr die Gäste und forderte dazu auf, dass sich alle in der Gemeinde wohlfühlen mögen. Ein besonderer Gruß galt der Projektleiterin Nicole Jacobi von der Europaschule. Ihre Oberstufenschüler und -schülerinnen haben das „Realize“-Festival geplant und erarbeitet.

Mit etwa 50 Veranstaltungen und mehr als 1000 Akteuren präsentiert das dreitägige Festival in Herzogenrath-Mitte sowie den Stadtteilen Kohlschied und Merkstein die ganze Bandbreite der Kultur von Musik, Tanz, Theater und Zauberei über bildende Kunst, Literatur und Comedy bis hin zu Sportthemen.

(dag)
Mehr von Aachener Nachrichten