Alsdorf: Kilometerlange Ölspur in Alsdorf

Alsdorf: Kilometerlange Ölspur in Alsdorf

Alle Hände voll zu tun hatten die Alsdorfer Feuerwehr und der städtische Bauhof am Dienstagabend mit einer Ölspur, die sich rund fünf Kilometer lang von der Eschweilerstraße in Blumenrath über die Luisenstraße bis zum Kurt-Koblitz-Ring zog und in einem Feldweg am Parkplatz nahe der Gesamtschule endete.

Hier stand eine landwirtschaftliche Zugmaschine, deren Ölanschluss defekt war, wie Polizeisprecher Paul Kemen auf Nachfrage mitteilte. Gemeldet hatte den Vorfall gegen 18 Uhr ein Autofahrer, der angab, die Fahrbahn sei rund einen Meter breit verschmiert und vor den Ampeln stünden sogar Ölpfützen.

25 ehrenamtliche und neun hauptamtliche Wehrkräfte rückten aus und streuten über zwei Tonnen Bindemittel aus, wie Wehrsprecher Christoph Simon berichtet. Unterstützt wurden sie von den Bauhof-Mitarbeitern. Die Straßen mussten zeitweise für den Verkehr gesperrt werden, was zu Staus führte. Der Straßenbaulastträger ließ die Fahrbahn im Anschluss an die Sicherungsmaßnahmen mit Kehrmaschinen gründlich reinigen, was fast die ganze Nacht in Anspruch nahm.

(bea)