1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Keine höheren Steuern und teuren Wünsche

Kostenpflichtiger Inhalt: Alsdorf : Keine höheren Steuern und teuren Wünsche

Die Absicht der Verwaltung, zur Teilsanierung des städtischen Haushalts die Realsteuern anzuheben, ist vom Stadtrat einhellig abgelehnt worden. Vorgeschlagen war, die Gewerbesteuer auf 449 Prozentpunkte (435) sowie die Steuer für bebaute Grundstücke auf 429 Punkte (396) aufzuschlagen.

rmäKmere netGrü eansnJ tteah rgechidinnli adrüf rgob.enew inE suruteksllter ieDtfiz im ahlsHatu vno hmer asl 08 Moi. rEuo - eonh eeetwir eüshnWc dre iPltkoi - ktsoe ied datSt ettemilierlw nehz inilneolM ruoE nsnZie erp n.ona nzenT„de seed,”ngti rtatreumeeun ürntGe snenaJ eid„ pigrlchuenfVt uz erhm aemhiE,nnn cuha rebü eid zbtHäees.e” eiD ehecprSr elral aeFkonnrti sneha nde kuteZpint rüf eeuerhöuStngernh banrked tguignüns udn ni eeinwt eleinT huca uchrntgee eeügrgebn gBürrne udn oealnlk Uehnen.etnmr Im oreVdfl thaet cuah cnohs edi -itnuedrIs und adHmlmensrkea encAah vor slhoemc Stcthir .wragtne rteasVg uwerd erd neatrwVugl mov aRt ma eMtadiwonchtb ni irnee ogrizsSutendn uhca dei hurngöEh edr eKdaetkeissrn onv rdiezte 40 fua ppakn 100 enlliionM uoEr bsi isn hJar 0.210 Mit rgßreo thhMerei dgeagne wdure der riiztfdäee lauahtHs esreh,adviebct der bei nsinee Itinnovteenis tskra fua uetleBiigng errpvtai nrIvsenote ab.tu tiM 200.510 uorE rüf frAsreldo Bgtneeeugiiln ,wrdi ürbe eizw Jerah skegctt,re edr rearewtte uubaAs rde Erenabuoihg nach Strelbgo g.ietebetl