Baesweiler: Keine hauptamtliche Wache für Baesweiler

Baesweiler: Keine hauptamtliche Wache für Baesweiler

Einsatzstark und effizient sorgt die Freiwillige Feuerwehr im Stadtgebiet seit jeher für Sicherheit und Abhilfe bei Bränden und Unglücken.

Zwar ist normalerweise bei Städten der Größenordnung Baesweilers eine ständig besetzte Wache mit hauptamtlichen Feuerwehrleuten vorgeschrieben, die Bezirksregierung hat bislang jedoch aufgrund der Leistungsfähigkeit der freiwilligen Wehr eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Dabei soll es bleiben.

Der Stadtrat hat deshalb einmütig einem erneuerten Brandschutzbedarfsplan zugestimmt. In diesem wird die bisherige Feuerwehrstruktur im Stadtgebiet beibehalten und weiter auf die Einrichtung einer - den städtischen Haushalt belastenden - hauptamtlichen Wache verzichtet.

Sprecher aller Fraktionen betonten, es gebe keinen Grund, am bisherigen System etwas zu ändern. Die Feuerwehr sei „hervorragend aufgestellt und äußerst engagiert”, brachte es Grünen Chef Rolf Beckers auf den Punkt. Die Stadtverwaltung wird nun bei der Bezirksregierung Köln eine neue Ausnahmegenehmigung beantragen.

Mehr von Aachener Nachrichten