KAS in Setterich feiert 40 Jahre Ausstellung Sparkasse

Vereins-Tradition : Wie der KAS plötzlich Vorreiter wurde

Ausstellung in Setterich. Ein richtiges Jubiläum ist es zwar nicht, aber der Karnevalsausschuss Setterich (KAS) schaut trotzdem stolz auf sein 40-jähriges Bestehen.

In einer Ausstellung schauen die Karnevalisten auf ihre Geschichte. Und jeder der möchte, hat nun auch Gelegenheit dazu, bei einer Ausstellung in der Sparkasse Setterich. Der Ort passt perfekt, schließlich treffen sich die Settericher Karnevalisten am Fettdonnerstag wie in den vergangenen zwei Jahren wieder hier. Die einstige „Improvisation” aufgrund einer Sturmwarnung haben KAS und Sparkasse inzwischen zur Tradition erklärt. So etwas geht bei Karnevalisten schnell.

Ältere Traditionen und Memorabilien gibt es in der Ausstellung zu sehen; unter anderem Fotos, Orden und Uniformen des einzig verbliebenen Settericher Karnevalsvereins. Und auch der KAS wurde nur aus einer Not heraus geboren: 1979 war zwar schon das „Komitee Settericher Karneval” gegründet worden. Aber erst, nachdem sich nach und nach alle verbliebenen Karnevalsvereine in Setterich aufgelöst hatten und auch das Festkomitee (Organisation des Karnevalszuges) zu Beginn der 1990er-Jahre aufhörte, folgte die Umwandlung der verbliebenen Karnevalisten in den heutigen KAS.

Hervorzuheben ist wohl, wie der KAS plötzlich zum Vorreiter in Sachen Feminismus wurde: In Ermangelung eines geeigneten Kandidaten für das Amt des Karnevalsprinzen wurde kurzerhand eine „Marktprinzessin” zur Tollität erklärt. Hans-Josef Bülles, Vorsitzender des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise, kam neben vielen anderen Karnevalisten zur Ausstellungseröffnung, um zu gratulieren.

Dabei erzählte er von einem schicksalhaften Tag in der Karnevalssession 1998/1999. In seinem Heimatverein, dem Weidener Karnevalsverein Hölze Päed, musste der Prinz berufsbedingt kurzfristig nach Berlin abreisen. Was folgte, war die Inthronisation von Prinzessin Marina I. „Es gab damals bei uns Zweifel an dieser Vorgehensweise. Der KAS war aber zu diesem Zeitpunkt für seine weiblichen Tollitäten bekannt und war das perfekte Vorbild.”

Die kommenden Vorbilder, Markprinzessin Nadja I. und Kinderprinzessin Naomi I., werden den Jecken am Samstag vorgestellt. Die Proklamation findet um 19 Uhr im Parkrestaurant Werden, Bahnstraße 16, statt.

(yl)
Mehr von Aachener Nachrichten