Stephan Rauber erhält Orden „Goldener Bockrijjer"

Jecke Ehrung : Stephan Rauber wird der 64. Träger des „Goldenen Bockrijjer von Roda“

Stephan Rauber, Vorsitzender des Ausschuss Herzogenrather Karneval, wird am 9. November 2019 die höchste Auszeichnung durch die „Bockrijjer“ überreicht, die die Karnevalisten in Roda zu vergeben haben.

Die Kriterien zur Verleihung des „Goldenen Bockrijjer von Roda“ sind in der Satzung des Komitees festgelegt. Wer den heimischen Karneval fördert, das Brauchtum schützt, den Namen der Stadt ehrenhaft vertritt und dazu zählt auch die Förderung des Vereinslebens innerhalb der Gemeinschaft, der kann mit dem „Goldenen Bockrijjer“ ausgezeichnet werden.

Vor einigen Wochen hatte das Ordenskomitee besonderen Grund, einen Bürger dieser Stadt für den nächsten Orden zu nominieren. Mit Stephan Rauber ehren die Bockrijjer einen Mann, der sich seit fast 20 Jahren intensiver ehrenamtlicher Tätigkeit in vorderster Front, davon zahlreiche Jahre mit Vorstandsarbeit im Bereich Karneval, verdient gemacht hat.

Stephan Rauber wurde am 18. Mai 1964 in Vechta/Oldenburg geboren, begann sein Studium der Elektrotechnik an der RWTH in Aachen, und zog dadurch 1985 ins Rheinland, und im Jahre 1989 nach Herzogenrath-Kohlscheid. Er ist Softwareentwickler in einem Maschinenbauunternehmen in Würselen. Verheiratet mit Ehefrau Petra, sie haben eine Tochter Katharina.

In der Session 2000/2001 trat er in die 1. Große KG „De Bockrijjer“, zunächst Mitglied der Männertanzgruppe „GoGorillas“. Der Eintritt ins Garderegiment erfolgte am 1. Februar 2004, war Standartenträger, Regimentsschreiber und Beisitzer im Vorstand 2005 der „Bockrijjer“. Senator des AHK ist er seit 2007/2008. Schatzmeister wurde er im Jahre 2012. Zum Ehrenbockrijjer wurde er in der Session 2013/14 ernannt.

2014 wurde er zum General des Garderegiments befördert und Vizepräsident der „Bockrijjer“ unter Präsident Andreas Dubois. Das Mitglied des Ordenskomitees „Goldener Bockrijjer von Roda“ wurde 2017 zum Vorsitzenden gewählt. Die Rötscher Karnevalsvereine wählten ihn 2016 zum Vorsitzenden des Ausschuss Herzogenrather Karneval (AHK). Außerdem ist er förderndes Mitglied als „Freiherr“ der Stadtgarde Herzogenrath, und Senator der KG Ritzerfelder Jonge.

Neben Karneval gehört der jährliche Urlaub an der Ostsee zu der Lieblingsbeschäftigung. Er interessiert sich für Orte, an denen Geschichte gestaltet wurde wie Schlösser, Burgen, Landschaften und Museen.

Obwohl der Sonderorden der KG „De Bockrijjer“ erst im Jahre 1959 als „Präsident Jean Pütz Orden“ vergeben wurde und seit dem Jahre 1972 als „Goldener Bockrijjer“, wird Stephan Rauber der 64. Träger sein. Mehrfach wurden gleich zwei Orden in einem Jahr verliehen.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten