Herzogenrath: Karneval: Herzogenrath setzt auf Einsicht statt Alkohol-Exzesse

Herzogenrath: Karneval: Herzogenrath setzt auf Einsicht statt Alkohol-Exzesse

Stolz auf das närrische Treiben in der Roda-Stadt sind sie alle, die Tollitäten und ihr Volk von der Wurm. Was aber leicht übersehen wird, sind die Veranstaltungen speziell für Kinder und Jugendliche - eine karnevalistische Feierdimension durchaus beachtenswerten Ausmaßes.

„Eigentlich hätte ich euch vor Fettdonnerstag gar nicht hereinlassen müssen”, scherzte Bürgermeister Christoph von den Driesch, als er sich mit jungen Narren verschiedener Karnevalsvereine im Rathaus versammelte, um die Kinder-Session einzuläuten und die Termine aller Veranstaltungen vorzustellen.

Kotztüten verteilen

Allerdings gab es bei der Zusammenkunft auch etwas Wasser in den Wein. Zwar herrscht Karneval - Zeit also, es beim Feiern so richtig krachen zu lassen. Leider, so stellten die Ordnungskräfte der Roda-Stadt fest, orientieren sich dabei aber einige Kinder und Jugendliche zu sehr an Erwachsenen, die kein gutes Vorbild im Umgang mit Alkohol abgeben. Ein Umstand, der im Rathaus nicht nur kritisch beäugt, sondern gegen den etwas unternommen wird. Dezidiert wies der Bürgermeister auf die gesetzlichen Bestimmungen zur Abgabe von Alkohol an Jugendliche hin. Ein Appell, der sich vor allem an Veranstalter und Gewerbetreibende richtet. Aber auch Eltern, Erziehende und die übrigen Erwachsenen sollten sich während der tollen Tage, so von den Driesch, ihrer Verantwortung bewusst sein.

Die Vereine bewerben den Kinderkarneval in Herzogenrath zusammen mit dem Stadtjugendring. Dessen Vorsitzender, Franz-Josef Kempen betont, dass in dieser Zeit über die Stränge geschlagen werden darf. Wenn dies aber mit Alkohol verstärkt werde, laufe etwas falsch. Der Konsum durch Minderjährige müsse verhindert werden.

Gedanken, die Jugend- und Ordnungsamt im Sinn haben bei ihren Maßnahmen in der fünften Jahreszeit: Mit mehreren Teams werden die Mitarbeiter der Jugendarbeit während des Straßenkarnevals unterwegs sein, kündigt Teamleiter Oliver Krings an. Diese wollen Kotztüten verteilen. Die Absicht: eine „verstörende Aktion”, die kein moralischer Zeigefinger, sondern Hinweis auf die Realität sein und zum Nachdenken anregen soll. Auch eine Art Fahrdienst ist geplant. Jugendliche, die zu viel Alkohol getrunken haben, werden aufgegabelt und in Begleitung von Jugendamtsmitarbeitern ihren Eltern übergeben.

Die Bilanz verstärkter Präsenz von Ordnungsamt und Polizei in den vergangenen Jahren an Karneval fällt übrigens positiv aus, berichtet Hartmut Fries, Mitarbeiter im Fachbereich Bürgerdienste. Die Aufgriffe von Unruhestiftern sei vor drei Jahren noch viel höher gewesen als 2011.

Hier können die Kinder in Herzogenrath Karneval feiern

Samstag, 11. Februar: 14.30 Uhr: 1. Große KG De Bockriijer, Aula Schulzentrum Herzogenrath (Eintritt: Kinder frei und Erwachsene zahlen 1,50 Euro)

Sonntag, 12. Februar: 11.15 Uhr: Karnevalistische Messe, Kirche St. Mariä Verkündigung Bank; 15 bis 18 Uhr: Kindersitzung der KG Dorfspatzen Klinkheide im Haus Goertz, Schulstraße (Eintritt: Kinder 1,50 Euro, Erwachsene 2,50 Euro); 15.11 Uhr: Karnevalsparty der Pfadfinder Kämpchen-Bank im Pfarrheim Bank, Amstelbachstraße (Eintritt: frei); 17 Uhr: Verleihung goldener Clown des TSC Gold Aachen, Saal Jugendzentrum HOT (der Eintritt ist frei).

Montag, 13. Februar: 16.11 bis 18.11 Uhr: djo Deutsche Jugend in Europa, Streiffelder Hof Merkstein, Anmeldung ? 02406/61495 (Eintritt: 2,50 Euro inklusive Buffet und Getränke).

Donnerstag, 16. Februar: 13.11 Uhr: Kids-Party der Karnevalsvereine Merkstein und Stadt Herzogenrath im Bürgerhof Merkstein (Eintritt frei); 14.11 Uhr: Fettdonnerstag für Kinder, Jugendteam St. Antonius, Pfarrer-Emonds-Haus Niederbardenberg (Eintritt frei); 15 Uhr: Kinderkarnevalsparty der Kirchengemeinde Kohlscheid im Jugendheim St. Katharina (Eintritt frei).

Freitag, 17. Februar: 15 bis 18 Uhr: Kinderkarnevalsparty der KG Dorfspatzen Klinkheide im Haus Goertz, Schulstraße (Eintritt frei); 15 bis 18 Uhr: Kinderkarneval, Thema: Piratenfest, im Jugendtreff 4You, Straß (Eintritt: 2 Euro, inklusive Buffet).

Dienstag, 21. Februar: 16 bis 19.30 Uhr: Teenie-Fete, Thema: Piraten, im Jugendtreff 4You, Straß (Eintritt: 2 Euro, inklusive Buffet)