Baesweiler: Junggesellen gehen auf Torejagd

Baesweiler: Junggesellen gehen auf Torejagd

An Oidtweilers inaktiven Junggesellen beißen sich Freizeitfußballer regelmäßig die Zähne aus. Auch das 30. Hallenfußballturnier des Junggesellenvereins Baesweiler gewann das Team um Carsten Redemann. Im Endspiel besiegte der JVO die „Enkel Josef Ziesens”, den FC Santos, mit 2:0.

Redemann selbst war es, der das 1:0 vorlegte. Concordia Oidtweilers Vorsitzender Dirk „Bode” Springmann ließ es sich nicht nehmen, das 2:0 beizusteuern. Mit dem Erfolg lösten die „älteren” Junggesellen aus Ottwiller den Titelverteidiger JSV Baesweiler Jugendbetreuer ab.

JVB-Vorsitzender Marcel Dederichs, Vize Dennis Habisch und weitere Mitglieder des JVB sowie Schirmherr und Bürgermeister Dr. Willi Linkens machten im Anschluss an die Siegerehrung der Jugendfeuerwehr Baesweiler ein dickes Geschenk. Auch dieses karitative Engagement hat bei den Junggesellen Tradition. Sie überreichten einen Scheck von (zunächst) 1500 Euro an den Feuerwehrnachwuchs um Jochen Schnappauf.

Erfahrungsgemäß kommt nach der Schlussrechnung, die sich aus den Erlösen des Turniers zusammenstellt, immer noch ein „Nachschlag” zusammen.

Mehr von Aachener Nachrichten