Alsdorf: Junge Graffiti-Talente können bald loslegen

Alsdorf: Junge Graffiti-Talente können bald loslegen

Die besten und witzigsten Entwürfe sind gefunden. Originell sind sie und ziemlich bunt. Ganz so, wie es bei der Graffiti-Mitmach-Aktion gefordert war. Nun müssen die jungen Sprayer ihre Skizzen bloß noch umsetzen. Während der Sommerferien wollen sie zur Sprühdose greifen, um die Container zwischen Froschteich und Skaterbahn im Tierpark am Alsdorfer Weiher aufzupeppen.

Die Alsdorfer Freizeitobjektegesellschaft (Foga) hatte mit Unterstützung der städtischen Jugendtreffs Alte Dorfschule und Altes Rathaus und der Alsdorfer Künstlerin Beatrix Schongen junge Talente von 13 bis 15 Jahren aufgefordert, Skizzen von sportlichen Tieren einzusenden: eine Giraffe auf einem Skateboard etwa oder ein Frosch, der mit einem BMX-Rad unterwegs ist.

Damit die Container, in denen unter anderem die Verwaltungsräume des Tierparks untergebracht sind, optisch gut zum sportlichen Umfeld der jüngst erweiterten Skateanlage passen. Der erfahrene Graffiti-Künstler Andreas Klose wird den Jugendlichen dabei zur Hand gehen und ihnen Tipps im Umgang mit dem Werkzeug geben.

Die Entwürfe, die die Jury überzeugt hatten, stammen für Kathrin Schoenen, Buket Sar, Gustav Classen und Michelle Doreen Mühlfeld aus Alsdorf. Aus Aachen stammt Milan Jaspers, aus Herzogenrath will sich Anton Stammsen kreativ ins Zeug legen sowie aus Baesweiler Pascal Menke.

Mehr von Aachener Nachrichten