Alsdorf: John Fitzgerald verlässt Cinram in Alsdorf

Alsdorf: John Fitzgerald verlässt Cinram in Alsdorf

Der Geschäftsführer der Alsdorfer Cinram GmbH, John Fitzgerald, verlässt den kanadischen Konzern. Die offizielle Trennung, so wird bestätigt, fand vorigen Dienstag statt. Der Manager befindet sich aber noch aufgrund von Gesprächen in der Stadt.

Chief Executive-Officer David Rubenstein hat John Fitzgerald für dessen jahrelange Arbeit bei Cinram und den persönlichen Einsatz für die Mitarbeiter/innen gedankt.

Neuer Geschäftsführer im Hause Alsdorf ist Frank Hartwig.

Cinram war jüngst in die Schlagzeilen geraten, weil das gemeinsam mit Motorola gegründete Montagecenter bei Hoengen seine hohen Ziele nicht erreichen konnte und angekündigt hatte, von den rund 900 neu eingestellten Mitarbeitern etwa 650 entlassen zu müssen.

Für die Fertigung in Hoengen waren eigens drei gewaltige Hallen errichtet worden.

Im Cinram-Stammhaus in Schaufenberg wurde jüngst bis zum Weihnachtsgeschäft im Kerngeschäft bei der DVD- und CD-Produktion volle Auslastung für etwa 1.800 Beschäftigte notiert.

Über die Hintergründe des plötzlichen Abschieds von John Fitzgerald aus Alsdorf, der in der Eifel wohnt, wollten Sprecher des Unternehmens bislang keine Angaben machen.

Auch die Gewerkschaft IGBCE im Bezirk Alsdorf zeigte sich von der personellen Entwicklung bei Cinram überrascht.

Mehr von Aachener Nachrichten