Würselen: Integrationsrat: Sitzung abgesagt

Würselen: Integrationsrat: Sitzung abgesagt

Der rathausinterne Prüfbericht zu den Vorgängen um die Wahl zum Integrationsrat wirft nach Einschätzung der CDU-Fraktion „mehr Fragen auf als er beantwortet”.

Fraktionsvorsitzender Karl-Jürgen Schmitz und sein Stellvertreter Herbert Kaussen-Lingens haben daraufhin Bürgermeister Arno Nelles einen Fragenkatalog vorgelegt.

Beantragt wurde: Bis zur vollständigen Aufklärung des Sachverhalts sollte der Integrationsrat nicht tagen. Die für heute angesetzte Sitzung wurde daraufhin am Mittwoch abgesagt.

Es sollte zweifelsfrei geklärt werden, ob ein oder mehrere Mitglieder des jetzt gewählten Integrationsrats in die Vorgänge verwickelt seien und wenn ja wie. Einseitige Wahlwerbung für eine der kandidierenden Listen war zusammen mit einem städtischen Schreiben verschickt worden.

Da Mitarbeiter des Rathauses laut Prüfbericht an den Vorgängen beteiligt gewesen seien, sollte laut CDU-Fraktion die Kommunalaufsicht mit den weiteren Ermittlungen betraut werden. Mit dem Prüfbericht der Städteregion sollte sich dann der Rat befassen, heißt es in dem Antrag an den Bürgermeister.