Alsdorf: Immanuelkirche feiert Abschied mit Noten

Alsdorf: Immanuelkirche feiert Abschied mit Noten

Dirigent Munki Jeong hat sein Publikum zum Mitklatschen gebracht. Mit Leidenschaft und Freude machte er in der Alsdorfer Immanuelkirche in Busch das Abschiedskonzert der evangelischen Kirchengemeinde zu etwas ganz Besonderem.

Seit mehr als zwei Jahrezehnten gibt es die Reihe der „Konzerte in der Immanuelkirche“. Diese schließt jedoch zum Ende dieses Jahres. Das Abschiedskonzert der Kirchengemeinde sollte deshalb noch einmal ein musikalischer Höhepunkt werden. 13 Mitglieder des evangelischen Kirchenchor Alsdorf, Klavierspielerin Ae-Na Kim sowie die beiden Flötenspielerinnen Diana und Laura Jansen hatten sich zu diesem Anlass in der Immanuelkirche am Mittelplatz versammelt.

Die rund 60 Zuschauer wurden in einem knapp anderthalbstündigen Konzert durch musikalische Stücke wie zum Beispiel „Gott ist die Liebe“ geführt. Einzeldarbietungen der Zwillinge Jansen an den Flöten sowie Gabi Mertens‘ und Gitta Bordewins rundeten die Vorstellung ab. Dirigent Jeong, der die Leitung der Kirchengemeinde inne hat, zeigte sein Können nicht nur als Dirigent. Auch am Klavier präsentierte er sein Talent und seine Leidenschaft für die Musik.

Mit einer Sammelaktion für die Philippinen zeigte die evangelischen Kirchengemeinde neben der Liebe zur Musik auch Nächstenliebe.

(mb)
Mehr von Aachener Nachrichten