Alsdorf: Holocaust-Gedenktag in der Burg Alsdorf

Alsdorf: Holocaust-Gedenktag in der Burg Alsdorf

Dienstag ist Gedenktag für die Opfer der Nazidiktatur. Am 27. Januar 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Auschwitz befreit.

Der Tag erinnert an das , was Menschen während der Nazidiktatur angetan wurde, wie Juden, Sinti, Roma, Homosexuelle, Andersgläubige und -denkende verfolgt und ermordet wurden.

Bei einer Veranstaltung am Dienstag von 18 bis 20 Uhr, im Kultursaal der Burg, Burgstraße, ist folgendes Programm vorgesehen: Präsentation von Arbeiten, in denen sich Jugendliche in Schule, Ausbildung und Freizeit mit den Themen Nazismus und Holocaust, Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus auseinandergesetzt haben, Informationsstände von Verfolgtengruppen, kurze Videos.

Der Holocaust-Gedenktag wird veranstaltet von der VHS, dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, den Zeugen Jehovas, dem Lesben- und Schwulenverband Aachen, der Roma-Union Grenzland, dem Gedenkbuchprojekt für die Opfer der Shoah aus Aachen und dem Arbeitskreis Grenzen-Los. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr von Aachener Nachrichten