Baesweiler: Hochstimmung „mit Hätz“ beim Baesweiler Seniorenabend

Baesweiler: Hochstimmung „mit Hätz“ beim Baesweiler Seniorenabend

Die Resonanz ist außergewöhnlich. Wie schon in den Vorjahren begrüßte die Stadt Baesweiler zur nunmehr 14. Woche der Senioren weit über 500 gut gelaunte Gäste. Bürgermeister Willi Linkens, die Seniorenbeauftragte Christiane Hanek, Beigeordneter Frank Brunner und Sozialamtsleiterin Angelika Breuer hießen sie in der Sporthalle des Gymnasiums willkommen.

Das Fest ist stets der Höhepunkt der mit Veranstaltungen gespickten Woche für betagte Menschen. „Das war die beste Veranstaltung, die wir bisher erlebt haben“, jubelten mehrere Teilnehmer nach einem intensiven Programm des Tanzens und Feierns.

Die Stadt als Veranstalterin hatte das Motto „Ozapft is“ ausgegeben. Spätestens als die „Bit Buam“ mit ihrer bayrischen Stimmungsmusik loslegten, bildeten sich auch die ersten Polonaisen durch den Saal. Das setzte sich beim Auftritt von HaPe Jonen ungebremst fort, denn nun hieß es „Stimmung mit Hätz“.

Zu Beginn hatte Angela Plum aus Beggendorf schon mit ihrem Vortrag „Neues aus unserer Stadt“ für große Erheiterung gesorgt. Eine angenehme Pflicht für Willi Linkens ist es stets, den Helferinnen der AWO und der Frauengemeinschaften sowie Vertretern des Deutschen Roten Kreuzes und der Feuerwehr Dank zu sagen.

Zudem überreichte Linkens Blumen und Wein an die ältesten Teilnehmer der Veranstaltung. Dies waren Helmut Krispin (92) und Anna Menz (92) sowie die Jubilarinnen Magdalene Mohr, Maria Gusmin und Hildegard Grosse, die alle drei in diesem Jahr ihren 90. feierten.

(mas)
Mehr von Aachener Nachrichten