Würselen: HGG-Literaturkurs präsentiert Komödie im Pfarrheim

Würselen : HGG-Literaturkurs präsentiert Komödie im Pfarrheim

Man merkte den 27 Schülern der Q1-Stufe des Heilig-Geist-Gymnasiums ihre pure Freude und Lust am Theaterspielen förmlich an. Mit zwei Aufführungen der lustigen Komödie „Übernachtung mit Frühstück“ eröffnete jetzt der Literaturkurs des HGG unter der Regie von Wilfried Bonn im voll besetzten Pfarrheim St. Lucia den „Weidener Sommer“.

Ein ganzes Schuljahr lang waren die Gymnasiasten der HGG-Oberstufe, die im kommenden Jahr ihre Abiturprüfungen absolvieren, beim Literaturkurs mit großem Eifer bei der Sache, berichtet Wilfried Bonn. „Wegen der großen Nachfrage konnte jede Hauptrolle sogar doppelt besetzt werden“, betont der Lehrer.

Sehr gut vorbereitet

Im ersten Halbjahr standen die Grundlagen der Schauspielkunst im Fokus, seit Anfang dieses Jahres richtete sich dann der Blick auf den großen Theater-Auftritt. Bis ins kleinste Detail war alles von den engagierten Schülerinnen und Schülern vorbereitet worden — von der Regieassistenz bis hin zum Bühnenbild und der „Auf- und Abbau-Logistik“ im Jugendheim.

„Gerade die letzten Wochen waren recht turbulent, da wichtige Klausuren, Abschlussfahrt und natürlich die Proben auf dem Programm standen. Aber alle waren auf den Punkt hin sehr gut vorbereitet und textsicher“, zollte Wilfried Bonn seinem Literaturkurs Respekt.

Und worum ging es bei diesem turbulenten Theaterstück? Natürlich um die Sommerferien von jungen Leuten und was zum Ferienstart so alles passieren und schief laufen kann. Andrea Krämer (Paula Knisch, Malin Wellens) und ihr Bruder Stefan (Benjamin Krakau, Stefan Ermert) sind für ein paar Wochen wieder in ihr Elternhaus gezogen, da die Eltern im Wanderurlaub weilen und die beiden auf ihre jüngere Schwester Lisa (Eva Kasberg, Raquel Doblas) aufpassen sollen.

Lisa ist davon natürlich überhaupt nicht begeistert. Doch schließlich ist es Stefan, der den drei Geschwistern große Schwierigkeiten bereitet: Er verursacht mit dem Wagen des Vaters einen Unfall. Jetzt ist guter Rat teuer, wie soll man den Wagen reparieren, ohne dass der Vater das merkt? Zur Seite stehen ihnen die Freunde der Geschwister, Oliver (Tristan Genoske, Paul Offermanns) und Sabine (Julia Robert, Lea Marie Schwanke).

Stefans Freund Oliver hat die beste Idee: Da im Ort viel los ist und alle Hotels ausgebucht sind, wird das Haus der Familie Krämer zu einer Pension. Angeboten werden soll „Übernachtung mit Frühstück“, die Geschichte nimmt ihren —wie man schon erahnen kann — turbulenten Verlauf, zumal auch noch der Garten an Camper vermietet werden soll, und sich die Verwandtschaft mit Tante Beate (Laura Redlich, Eileen Bales) ankündigt. Viel Wirbel im Haus Krämer, das Chaos ist schon programmiert.

Bei der Regie assistierte Smilla Maesschank. In weiteren Rollen spielten: Christoph von Plessen, Philipp Truberg, Nils Holste, Michel Preuß, Fabian Wirtz, Maaran Karunaharan, Lena Schneider, Sofna Thavarajah, Maren Broicher, Victoria Kühlwein, Mena Meeßen, Marie Mänz, Anna Kozubek und Smilla Maerschank. Mit lang anhaltendem Applaus dankte das Publikum den jungen Schauspielern für ihre sehr guten Leistungen.

Nach der zweiten Aufführung feierte man noch lange im Jugendheim — doch bereits am nächsten Tag stand frühmorgens das Abbauteam bereit. Großer Einsatz bis zuletzt!

(ro)