Herzogenrath: Herzogenrather Handschelle für Elisabeth Herrmann

Herzogenrath: Herzogenrather Handschelle für Elisabeth Herrmann

Die neunte Gewinnerin der „Herzogenrather Handschelle“, des Krimipreises des Vereins Pro Stadtbücherei, steht fest: Die Berliner Autorin Elisabeth Herrmann wird für ihren Roman „Das Dorf der Mörder“ ausgezeichnet.

Der prämierte psychologische Spannungsroman handelt von einem grausamen Mord im Berliner Tierpark. Eher zufällig gerät eine junge Streifenpolizistin an den Tatort. Da sie glaubt, in diesem Fall stehe die Schuldige zu schnell fest, beschließt sie, auch gegen den Willen ihrer Vorgesetzten diesem Verbrechen auf den Grund zu gehen. Bei ihren Recherchen wird sie von einem jungen Psychologen unterstützt. Ein dunkles, mörderisches Rätsel aus der Vergangenheit lockt beide in ein kleines Dorf nach Brandenburg und so direkt in das Visier eines Gegners.

„Es freut uns sehr, dass wir auch 2014 wieder eine herausragende Autorin für einen großartigen Roman auszeichnen können“, stellt der Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Wolfram Hamann fest. „Zugleich wird mit dieser Autorin die Reihe der von uns prämierten hochkarätigen Schriftsteller des deutschsprachigen Kriminalromans konsequent weitergeführt“.

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg geboren und arbeitet als Fernsehjournalistin, Drehbuch- und Romanautorin. Sie selbst bezeichnet sich als „Geschichten-Archäologin“. Fast alle ihre Erzählungen wurden oder werden derzeit verfilmt. 2011 wurde sie mit dem Radio-Bremen-Krimipreis ausgezeichnet, 2012 erhielt sie den Deutschen Krimipreis. Nun folgt die Herzogenrather Handschelle, die dank der Unterstützung durch die Steuerberatungsgesellschaft Rittel, Stange und Krüger aus Würselen erneut mit 1000 Euro dotiert ist.

Mit der Preisverleihung würdigt der Verein die Leistung von Autoren, deren Kriminalromane sich durch eine gute, spannende Story, hohe erzählerische Qualität und die atmosphärisch dichte Schilderung eines Milieus auszeichnen. Die Auszeichnung wird am Freitag, 21. November, in der Stadtbücherei Herzogenrath verliehen. An diesem Abend wird Elisabeth Herrmann zudem aus ihrem prämierten Roman vorlesen.