Vogelschuss in Niederbardenberg 2019: Stephan Honné ist neuer König

Schützenfest : Stephan Honné ist neuer König in Niederbardenberg

Stephan Honné ist zum vierten Mal König der St.-Hubertus-Bogenschützen Niederbardenberg. Dem Vorjahreskönig gelang es, seinen Titel zu verteidigen und er könnte im nächsten Jahr der erste Kaiser der Bruderschaft werden.

Den Auftakt des gut besuchten Schützenfests im Winkel machten traditionell die Wettkämpfe um den Dorfkönig sowie den Dorf-Schülerprinzen. Den Titel des Dorfkönigs sicherte sich unter 17 Kontrahenten Lutz Kouchen. Seine Ritter sind Florian Frings, Hans-Jürgen Schädel und Jan-Christoph Poßberg. Auch in der Altersklasse der sieben- bis vierzehnjährigen wurde wieder eine Majestät aus dem Volk ermittelt: Dorf-Schülerprinz wurde Paul Brepols, sein Ritter ist Julian Grafen.

Am Sonntagmorgen besuchte die Bruderschaft die Messe in der Kirche St. Antonius. Anschließend traten die Jungschützen im Wettstreit an. Schülerprinz wurde Leonard Linse mit einem perfekten Schussbild von 13 Treffern in 13 Runden. Ritter: Melina Kouchen (Kopf), Michel Linse (linker Flügel), Patrick Schütter (rechter Flügel).

Der Königsvogelschuss begann mit einer Parade unter die Stange, die musikalisch durch die Blaskapelle Schaufenberg begleitet wurde. Ehrenschüsse gaben Präses Dr. Rodheudt und der stellvertretende Bürgermeister Dr. Fleckenstein ab. In einem spannenden Schießen unter acht Schützen ließ der Vogel immer wieder Holz fallen, zeigte sich aber als schwer berechenbar.

Den entscheidenden Treffer konnte schließlich Stephan Honné setzen und errang nach 2011, 2016 und 2018 seine vierte Königswürde. Der Vogel fiel mit dem 90. Treffer in der 21. Runde. Tagesbester wurde der Debütant Mike Haak, der im vergangenen Jahr noch Prinz war und mit seinem 18. Geburtstag jetzt erstmals auf den König schoss. Die Ritter des Königs sind Saskia Kouchen (Kopf), Hartmut Linse (linker Flügel), Mike Haak (rechter Flügel).

Am Montag klang das Schützenfest bei wechselhaftem Wetter mit einem Spanferkelessen aus. Ehrenkönig wurde erstmals Hartmut Linse. Die Ritter sind Saskia Kouchen (Kopf), Udo Schütter (linker Flügel), Mike Haak (rechter Flügel).