1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Theater AG St. Katharina führt Neurosige Zeiten auf

Theater AG St. Katharina : Für „Neurosige Zeiten“ wird fleißig geprobt

Die Theater AG St. Katharina Kohlscheid geht mit ihrem neuen Stück der Frage nach, wie man Besuch in einer Irrenanstalt empfängt, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Irrenanstalt ist. Vor dieser Herausforderung steht nämlich Agnes Adolon (Yvone Barthelmie), Tochter einer reichen Hoteldynastie.

Denn ihre Mutter Cécile (Biggi Müller) meldet spontan ihren Besuch an – nur dass diese davon ausgeht, Agnes residiere in einer Villa und nicht in einer „Klapse“ auf dem Markt 3 in Kohlscheid.

Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes‘ skurriler Psychiatrie-Wohngruppe nun versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken und das wahnwitzige Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf: Der zwangsneurotische Hans (Paul Schäfermeier) muss den langjährigen Lebenspartner mimen, die wahnhafte Marianne (Andrea Goldbach) wird als Haushälterin ausgegeben, die manisch-depressive Künstlerin Desirée (Ursula Baggen) wird zur Freundin des Hauses erklärt und der menschenscheue Willi (Bernd Schaffrath) soll den ganz normalen Hausmeister spielen – ein Vorhaben, das nach hinten losgehen muss.
Doch als dann auch noch immer mehr ungebetener Besuch in Form des Volksmusikstars Hardi Hammer (Mario Goldbach), der hysterischen Tupperwarenverkäuferin Herta (Birgit Ligensa), der schmierigen Fotoreporterin Fritzi (Andrea Schaffrath) in der Wohngruppe auftaucht, Agnes‘ Mutter den Psychiater Dr. Dr. Schanz (Lukas Schaffrath) in Gewahrsam nimmt und dann sogar selbst in der Zwangsjacke landet, läuft das verrückte Verwechslungsspiel völlig aus dem Ruder.

Und der leidenschaftlichen Beschäftigungstherapeutin Ronja (Paula Böker) gelingt es einfach nicht, mit ihren Mitteln Ruhe in die Gruppe zu bringen.

Karten im Vorverkauf

Wer ist hier eigentlich verrückt? Und was heißt überhaupt normal? Diese und viele weitere Fragen hat Regisseur Georg Schölzel in der 32. Aufführung der Theater AG St. Katharina Kohlscheid Antworten gegeben.

Änderungen gibt es in diesem Jahr mit dem beginnenden Kartenvorverkauf. Dieser startet am Samstag, 9. März. Karten gibt es dann in der Zeit von 9.30 Uhr bis 14 Uhr zum Preis von 6 Euro im Jugendheim auf dem Markt, hinter der Pfarrkirche. Von Montag, 11. März, geht der Kartenvorverkauf weiter im Pfarrbüro auf dem Markt, montags bis freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr, donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 12 Uhr.

Premiere erlebt die Komödie in drei Akten „Neurosige Zeiten“ am Freitag, 29. März, 19.30 Uhr, im Jugendheim St. Katharina in Kohlscheid am Markt. Dort gibt es weitere Aufführungen am Samstag, 30. März, 19.30 Uhr, Sonntag, 31. März, 18 Uhr, sowie am Freitag, 5. April, 19.30 Uhr, und Samstag, 6. April, 19.30 Uhr.