1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Seisiún und Harmonica Pete & The Blues Jukes: Open-Air-Konzert im Kulturgarten

Seisiún und Harmonica Pete & The Blues Jukes : Open-Air-Konzert im Kulturgarten

Erneut warten die Kulturverantwortlichen im „Soziokulturelles Zentrum Klösterchen" an der Dahlemer Straße 28 in Herzogenrath mit einem besonderen Konzert in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Herzogenrath im Kulturgarten Balance auf.

Am Samstag, 29. August, ab 18 Uhr ist es bei erhofft bestem Sommerwetter so weit. Seisiún, das Markenzeichen-Trio für Irish Folk, die schon seit 1989 in dieser Formation gemeinsam spielen, werden auf der Bühne für ein Feuerwerk sorgen. Denn über 30 Jahre gemeinsame musikalische Erfahrung mit Volker Abrahamczik (Gitarre und Gesang), Gerhard Kalter (Mandoline, Banjo und Bouzouki), sowie mit dem Herzogenrather Martin Hoffmann (Geige, Mandoline und Gesang) sind in Qualität, Präzision, aber auch Spielfreude unüberhörbar. Jigs und Reels wechseln sich mit traditionellen oder modernen Songs von der grünen Insel, von Land und Leuten, von Liebe und Whiskey ab.

Nach einer kurzen Umbauphase geht es dann gegen 20 Uhr mit der Formation Harmonica Pete & The Blues Jukes weiter, die einmal mehr zeigen werden, dass man im Alter nur noch besser werden kann. Die Band, die das Herzogenrather Publikum schon mehrfach bei Kulturveranstaltungen in den vergangenen zwei Jahrzehnten dort mit zeitgenössischem Blues und Boogie, aber auch Swamp-Musik gewürzt mit Rock’n’Roll und einer gehörigen Prise Soul aufgemischt hat, werden auch in diesem Jahr wieder alles aus sich herausholen und Corona musikalisch zum Teufel jagen.

Thomas Fleischer (Bass), Walter Demtröder (Drums), Andreas Barheier (Gitarre) und schlußendlich Peter Sterner (Mundharmonikaspieler und Sänger) werden das Klösterchen und seinen Kulturgarten auch dieses Jahr wieder zum Beben bringen. Alles ist also angerichtet und nun warten die Veranstalter auf ein hoffnungsvolles Zeichen zum Neubeginn durch die Besucher aus der gesamten Städteregion und aus dem nahen niederländischen Grenzgebiet.

Die Tickets, von denen sich das Kulturteam mehr als erhofft, dass sie im Vorverkauf erworben werden, sind zum Preis von 17 Euro für das gesamte Musikpaket an der Infothek des Rathauses, in den Buchhandlungen Katterbach, aber auch im DORV in Pannesheide und im Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork in Merkstein erhältlich. Als besonderer Service für auswärtige Besucher gibt es die telefonische Vorreservierung über den Hausmeister des Zentrums unter 02406/93052 (auch Anrufbeantworter). An der Abendkasse, die wegen der besonderen Situation schon um 17 Uhr öffnet, kosten die Karten dann 20 Euro.

In den kommenden Tagen wird der notwendige Kontaktverfolgungszettel zur Veranstaltung auf der Homepage unter www.kloesterchen.net herunterzuladen sein, um diesen bereits zu Hause auszufüllen, damit die Abwicklung beim Eintritt schneller vonstatten geht.