Jahreshauptversammlung bei der IGBCE-Ortsgruppe

In Merkstein : Jahreshauptversammlung bei der IGBCE-Ortsgruppe

Der Ortsgruppe gehören insgesamt 408 Mitglieder an, die neue Mitgliederwerbung, begünstigt durch das neue Gewerbegebiet in Übach/Boscheln, gestaltet sich hoffnungsvoll, so der Vorsitzende.

Der Vorsitzende der IG BCE Ortsgruppe Merkstein Bulkan Ersoy begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder in der Gaststätte Ortmanns „bei Melanie“ zur Jahreshauptversammlung. Der Ortsgruppe gehören insgesamt 408 Mitglieder an, die neue Mitgliederwerbung, entstanden durch das neue Gewerbegebiet in Übach/Boscheln, gestaltet sich hoffnungsvoll, so der Vorsitzende. In seinem Geschäftsbericht erwähnte Ersoy die vielen Aktivitäten der Ortsgruppe.

Es gab fünf Vorstandssitzungen, Maifeier, Ausflug nach Brüssel, Jubilarehrung, Advent- und Kaffeenachmittage, und es wurden Schwerstpflegebedürftige zu Hause oder in Seniorenheime besucht. Großes Lob zolle er seinen Vorstandskollegen für die gute kontinuierliche Zusammenarbeit. Ein gutes Echo fand der Bericht der Kassiererin Brunhilde Kopania, der einen ausgeglichenen Kassenbestand auswies.

Die Revisoren Manfred Lennartz und Manfred Teßmann bescheinigten eine korrekte und vorbildliche Buch- und Kassenführung, anschließend erfolgte durch die Versammlung die einstimmige Entlastung der Kassiererin. Bulkan Ersoy informierte auf weitere Aktivitäten in 2019. Auf der Agenda stehen zwei Bildungsveranstaltungen zum Thema Erben/Vererben.

Günter Schneider und Reinhold Atzenbeck werden zum Thema: Aktuelles aus der Rentenversicherung – neue Erwerbminderungsrente und Regelaltersrente/Mütterrente – berichten. Der Jahresausflug geht in diesem Jahr nach Amsterdam mit Besuch der Tulpenfelder sowie Besuch der Altstadt mit Grachtenfahrt.

Interessierte Mitglieder können sich auch 2019 für eine Erholungsfahrt nach Rosenau bei Königswinter, Heinrich-Imbusch-Haus, von Oktober 2019 bis Februar 2020 bei Kassiererin Brunhilde Kopania anmelden. Die Jubilarehrung findet am Samstag, 19. Oktober, statt.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten