Herzogenrath: Regenbogenchor präsentiert musikalische Reise

In Herzogenrath : Regenbogenchor präsentiert eine musikalische Reise durch drei Kontinente

Der Regenbogenchor ist ein gemischter Chor in Herzogenrath, der zum Teil von der Lydia-Gemeinde unterstützt wird, mit viel Freude im Lukas-Gemeindezentrum singt, dabei aber auch eigene Aktivitäten entwickelt.

Neben den regelmäßigen Proben bietet er seinen Mitgliedern die Möglichkeit, ihre sonstigen musikalischen Fähigkeiten in internen Aufführungen vorzustellen, schult die Mitglieder und externe Interessierte und organisiert auch Ausflüge.

Seit 2004 singt der Chor unter der Leitung von Andrea Leersch-Krüger, die auch Organistin der Markus-Kirche ist. Bisher war das Repertoire des Chores weitgehend auf die Begleitung der Gottesdienste ausgerichtet. Am Sonntag, 16. Juni, wird er nun erstmalig mit einem Programm auftreten, das die Zuhörer auf eine musikalische Reise von Europa bis in die USA und nach Afrika führt.

Präsentiert werden aus den USA Klassiker wie beispielsweise „What a wonderful world” und „Over the Rainbow“, aus Afrika unter anderem die südafrikanische Nationalhymne „Nkosi sikelela i Afrika“ (Herr segne Afrika), aus Deutschland auch zwei christliche Lieder und das Lied: „Ich seh Dich“, das durch einen Chorwettbewerb in NRW gerade bekannt wurde.

Das Konzert findet um 16 Uhr im Lukas-Gemeindezentrum Kohlscheid, Luther-Straße 10, statt. Im Anschluss lädt der Regenbogenchor zu Kaffee und Kuchen ein. Der Eintritt ist frei. Wer darüber hinaus Lust hat mitzusingen, kann gerne zu den wöchentlichen Proben montags um 20 Uhr im Lukas-Gemeindezentrum kommen oder mit der Chorleiterin Andrea Leersch-Krüger unter 02407/917199 in Verbindung setzen.

Mehr von Aachener Nachrichten