1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

„De Telefonbrück“ in Herzogenrath hilft gegen Corona-Einsamkeit

Ehrenamtler : „De Telefonbrück“ soll Herzogenrather zusammenbringen

Viele Menschen sind aktuell zur Eindämmung des Coronavirus und zum persönlichen Schutz zu Hause isoliert. Glücklicherweise gibt es viele Initiativen, die die Lieferung von Mahlzeiten und Lebensmittel sowie Besorgungen übernehmen.

Aber wie kann in der Zeit des Coronavirus das Bedürfnis nach sozialem Kontakt erfüllt werden? Die Stadt Herzogenrath möchte Menschen unterstützen, über das Telefon mit anderen in Kontakt zu sein und ruft mit „De Telefonbrück" ein neues Angebot ins Leben. Es gilt für alle, denen die Decke auf den Kopf fällt, egal ob Senioren, Familien oder Singles.

Interessierte können sich melden, wenn sie regelmäßige Kontaktanrufe durch Ehrenamtliche wünschen und selbstverständlich auch, wenn Herzogenrather sich interessieren, als Ehrenamtliche für „De Telefonbrück" tätig zu werden. „Gerne bringen wir Sie aber auch untereinander in Kontakt und vermitteln Telefon-Blinddates, aus denen vielleicht regelmäßige Telefonkontakte entstehen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Nähere Informationen erhalten gibt es im Koordinationsbüro Rund ums Alter unter 02406-83440 oder 0171-6235257 oder ursula.kreutz-kullmann@herzogenrath.de.