Neuer Kreisverkehr an der L223: Bepflanzung soll in Bälde folgen

Neuer Kreisverkehr an der L223 : Bepflanzung soll in Bälde folgen

Nochmal L223: Kritik hat der neue Kreisverkehr am Schulzentrum Bardenberger Straße in Herzogenrath ausgelöst. Entsetzt sei er gewesen, schreibt der Vater eines Schülers, als er das mit Schotter „versiegelte“ Rondell gesehen habe.

„Eine Fläche von geschätzten 80 bis 100 Quadratmetern wurde damit für eine tolle, ansprechende und insektenfreundliche Bepflanzung einfach verschenkt.“ Das Ganze mache den Eindruck, „die Stadt wolle sich für einen ,Wettbewerb: Unsere Stadt soll steiniger werden’ bewerben!“, kritisiert auch Stadtverordneter Bruno Barth (UBL).

An der Berger-/Dammstraße sei bereits eine Blumenwiese entfernt worden, weil Anwohner sich über Hundekot beschwert hatten: „Offensichtlich dieselbe Denkweise.“ Technischer Beigeordnete Ragnar Migenda indes gibt Entwarnung: „Der Kreisel wird sehr grün“, sagt er auf Anfrage.

Die Bepflanzung sei Sache der Stadt. Ein entsprechender Entwurf, in Absprache mit Straßen.NRW, werde dem Fachausschuss noch im Sommer vorgelegt.

(bea)
Mehr von Aachener Nachrichten