Kampagne des Müttergenesungswerks: „Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung“

Kampagne des Müttergenesungswerks : „Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung“

„Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung“ – unter diesem Titel bewirbt das Müttergenesungswerk in diesem Jahr seine Spendenkampagne zu Muttertag.

Die Servicestelle Moliri des Caritasverbandes möchte diesen Slogan gerne aufgreifen, um zu Muttertag auf ihr kostenloses Beratungsangebot durch ehrenamtliche Kurlotsinnen in Herzogenrath aufmerksam zu machen.

Bereits seit Mai 2014 gibt es dieses Gesundheitsangebot für Familien in Kooperation mit den Familienzentren: „Altes Zollhaus“ in Herzogenrath-Pannesheide, dem Roda-Kindertreff in Herzogenrath-Mitte und dem integrativen Familienzentrum St. Thekla in Herzogenrath-Merkstein.

Wo der Familienalltag zu einer Überlastung oder Erkrankung von Müttern und Vätern geführt hat, beraten und begleiten die ehrenamtlichen Kurlotsinnen Familien auf dem Weg zu einer Mutter-Kind/Vater-Kind-Kur.

Auf Bedürfnisse ausgerichtet

Der, in der Regel dreiwöchige, Aufenthalt in einem Mutter/Vater-Kind-Kurhaus ist ein speziell auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern ausgerichtetes Gesundheitsangebot, eine Auszeit vom Familienalltag die es in dieser Form nur in Deutschland gibt.

Damit Eltern eine Mutter-Kind/Vater-Kind-Kur in Anspruch nehmen können, gilt es ein Antragsverfahren bei den Krankenkassen zu durchlaufen. Um sicherzustellen, dass Eltern und Kinder von der Maßnahme profitieren können, muss ein passendes Kurhaus vermittelt werden.

Hier sowie beim Antragsverfahren stehen die Kurlotsinnen mit Rat und Tat zur Seite.

So können Mütter und Väter neue Kraft und Energie tanken und gesund und mit neuem Schwung die Herausforderungen des Familienlebens meistern.

Familien können sich gerne direkt an eines der drei Familienzentren wenden oder an die Leitung der Servicestelle Moliri, Monika Jentzen-Stellmach, 0241/94927-26, Email: m.jentzen-stellmach@caritas-aachen.de. Wer Kurlotsin werden möchte, meldet sich gerne bei gleicher Stelle.

Mehr von Aachener Nachrichten