Herzogenrath: Roland Vossebrecker in Kulturkirche in Straß

Benefizkonzert : Pianist Roland Vossebrecker in der Straßer Kulturkirche

Er ist als Anwalt weltweiter Gerechtigkeit unterwegs, und seine Gage geht komplett an die Hilfsorganisation Oxfam: Der Pianist Roland Vossebrecker konzertiert am Freitag, 25. Januar, in der Kulturkirche in Straß.

Anlass ist der 74. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Neben der Kulturkirche St. Josef und dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen gehört deswegen auch der Herzogenrather Arbeitskreis „Wege gegen das Vergessen“ zu den Einladern. Vossebrecker, Komponist, Dirigent und Pianist, studierte in Köln Klavier bei Professor Wilhelm Neuhaus sowie Dirigieren bei Professor Volker Wangenheim und arbeitet als Lehrer in diesen Fächern freischaffend in Bergisch Gladbach.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker engagiert er sich im Bildungswerk Stanislaw Hantz zur Holocaust-Thematik. Er organisiert Bildungsreisen nach Oswiecim/Auschwitz sowie nach Lodz (Ghetto Litzmannstadt, Vernichtungslager Kulmhof/Chelmno). Bei seinem Benefizkonzert in der Kulturkirche an der Josefstraße in Straß wird Vossebrecker am Freitag, 25. Januar, neben eigenen Kompositionen Werke von Bach und Brahms präsentieren. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Tickets zum Vorverkaufspreis von 10 Euro gibt es an der Infothek im Rathaus, Rathausplatz, in den Buchhandlungen Katterbach, Ferdinand-Schmetz-Platz 1 und Südstraße 67, sowie im Pfarrbüro St. Josef, Josefstraße 6 (Mittwoch, 10 bis 13 Uhr, und Donnerstag, 18 bis 19.30 Uhr). Zum Hinterlegen an der Abendkasse sind Karten unter 02406/2255 – auch Anrufbeantworter – erhältlich.

An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro, Ermäßigung für alle Ausnahmegruppen.

Mehr von Aachener Nachrichten