Herzogenrath: Erster Spatenstich für die Kohlscheider Markttangente

Bau der Markttangente in Kohlscheid : Erster Spatenstich erfolgt am 20. Dezember

Es kann losgehen mit dem Bau der Markttangente: Der Bescheid über den „vorzeitigen zuwendungsunschädlichen Baubeginn“ ist im Herzogenrather Rathaus eingetroffen.

Jetzt steht das genaue Datum fest: Am Donnerstag, 20. Dezember, 9.30 Uhr, wird hinter dem ehemaligen Kaiser’s am Langenberg der feierliche erste Spatenstich zum Bau der Markttangente in Kohlscheid erfolgen. Wie der Technische Beigeordnete Ragnar Migenda auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, ist aus Köln der Bescheid über den „zuwendungsunschädlichen vorzeitigen Baubeginn“ im Rathaus eingegangen. Das bedeutet: Ab jetzt können vorbereitende Maßnahmen für das Straßenbauprojekt zur Entlastung des Zentrums, über das schon vor Jahrzehnten gesprochen worden war, begonnen werden.

Das umfasst unter anderem Detailplanungen und Vermessungen. Voraussichtlich im Januar werden dann erste Rodungen und weitere Arbeiten zur Baufeldfreimachung erfolgen. Bezüglich eines Termins der möglichen Fertigstellung der rund 450 Meter langen Trasse zwischen Süd-/Kaiserstraße und Markt/Oststraße möchte sich Migenda vor allem mit Blick auf die notwendige Sanierung der altbergbaulichen Hinterlassenschaften unter dem Areal noch nicht festlegen. „Das ist eine unbekannte Größe, wir können Glück haben, und nur wenig Bentonit muss verfüllt werden. Das kann aber auch ganz anders aussehen.“

Des weiteren sind noch nicht alle für die Trassenführung benötigten Hausobjekte freigezogen. Überdies soll das Zeitfenster zwischen der Aufgabe des Sportplatzes Langenberg, über den die Tangente einmal hinwegführen wird, und der Ertüchtigung des Stadions an der Oststraße – das sich in Zukunft mehrere Vereine zuzüglich Schulsport teilen sollen – so klein wie möglich ausfallen.