1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Handballcamp erlebt in den Ferien eine Neuauflage

Würselen : Handballcamp erlebt in den Ferien eine Neuauflage

Die bisherigen elf Camps, die die DJK Westwacht Weiden in den Oktoberferien veranstaltete, haben sowohl bei den Kids als auch beim Betreuerteam eine so große Begeisterung gefunden, dass die zwölfte Auflage vom Montag, 23., bis Freitag, 27. Oktober, über die Bühne gehen wird.

Das Konzept der Westwacht in Kooperation mit der HSG Würselen ist so gut angekommen, dass auch Kids aus den Nachbarstädten gerne ihre erste Ferienwoche in Weiden beim Handballspiel verbrachte. Andere Vereine haben mit ähnlichen Konzepten nachgezogen. Zum achten Male wird das Projekt unter dem Motto „Jugend — Sport — Gesundheit“ von der „actimonda“-Krankenkasse unterstützt.

Was bedeutet, dass bei einer Teilnehmergebühr von 15 Euro kein interessiertes Kind draußen bleiben muss. In die Maßnahme sind auch alle Sportler der HSG Würselen eingebunden. Es können sich auch Kids, die nicht Vereinsmitglied sind, aber als Ausgleich auch einmal Handball kennenlernen wollen, anmelden. Die Übungsleiter sind Aktive, die in der Regel Kinder und Jugendliche im Handball-Wettkampfsport fördern und fordern.

In der Sporthalle an der Parkstraße starten ab 9 Uhr bis 14 Uhr die 8- bis 18-jährigen Mädchen und Jungen gemäß der Devise „Spiel — Spaß — Training. Den Abschluss bildet jeweils ein gemeinsames, sportgerechtes Mittagessen, das das vereinseigene Catering-Team zubereiten wird. Das besondere Highlight ist von Donnerstag auf Freitag eine gemeinsame Übernachtung.

Infos und Anmeldung bei Ernst Kuck, Telefon 02405/21734, beziehungsweise HSG@djk-westwacht-weiden.de.

(ehg)