Herzogenrath: Grundstein für Wohn- und Arzthaus in Alt-Merkstein gelegt

Herzogenrath: Grundstein für Wohn- und Arzthaus in Alt-Merkstein gelegt

Zur Grundsteinlegung eines Wohn- und Geschäftshauses in Merkstein, Kirchrather Straße 86, hatte die Wohnungsbaugesellschaft „Mein Heim“ GmbH Herzogenrath geladen. Geschäftsführer Harald Kühnel hieß neben vielen Gästen auch Bürgermeister Christoph von den Driesch willkommen.

Ein weiterer Gruß galt dem Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Sprothen der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Herzogenrath, Muttergesellschaft der „Mein Heim“, den Architekten Dr.-Ing. Jürgen Paulus und Dipl.-Ing. Wolf Michael Paulus, dem Statiker Dipl.-Ing. Hüsnü Kin, Bauunternehmer Theo Borghans aus Selfkant-Süsterseel sowie Oberverwaltungsrat a.D. Bernd Berndsen.

An geschichtsträchtiger Stelle im Schatten der Kirche St. Willibrod, auf dem Gelände des ehemaligen Fuhrmannshofes, wurde nach alter Tradition der Grundstein zur Errichtung eines Hauses mit acht Eigentumswohnungen, einer Praxiseinheit und 16 Außenstellplätzen gelegt. „Es freut mich sehr“, sagte Bürgermeister von den Driesch, „dass wir zu einem zweiten großen Ereignis hier in Merkstein zusammenfinden, nachdem wir vor kurzem in unmittelbarer Nachbarschaft schon eine große Neubaumaßnahme feiern konnten.

Dank an die Genossenschaft bzw. GmbH, dass dieser zweite Bauabschnitt so schnell in die Realität übergeht.“ Es sei ein wichtiges Projekt für Alt-Merkstein. „Es ist wichtig dass wir in Alt-Merkstein mit diesem und weiteren Projekten in der Umgebung auch städtebaulich neue Akzente setzen.“ Nachdem die Urkunde zur Grundsteinlegung unterschrieben worden war, wurde diese mit der aktuellen Ausgabe unserer Tageszeitung und Geldmünzen in einen Behälter gelegt und eingemauert.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten