Herzogenrath: Gründerinnen bei Frauengemeinschaft im Mittelpunkt

Herzogenrath : Gründerinnen bei Frauengemeinschaft im Mittelpunkt

Mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Matthias in Berensberg startete die Frauengemeinschaft St. Mariä Heimsuchung aus Kohlscheid-Kämpchen ihren großen Festtag zum 50-jährigen Bestehen. Die Messe war von Margot Peter, Angelika Hamacher und Käthe Pompetzki vorbereitet worden.

Pastor Ralf Schlösser zelebrierte den Gottesdienst. Er stand unter dem Leitbild: „Wir sind viele Speichen am Rad, bezogen auf eine gemeinsame Mitte“. Vor 50 Jahren hatten sich unter der Führung von Pastor Norbert Spicher 26 Frauen zusammen geschlossen. Im Laufe der Jahre wuchs die Gemeinschaft immer weiter an, so dass durch die ehrenamtliche Tätigkeit die Pfarre ein großes Stück lebendiger gestaltet werden konnte.

Glückwünsche

Nach dem Festgottesdienst war ein Empfang im Pfarrheim von St. Matthias. Es gratulierten für die Pfarre Mariä Heimsuchung Pastor Ralf Schlösser, für den Diözesanverband Aachen-Land Vera Koerfer und Marlies Jungbluth, für die „kfd“ Aachen-Land Hildegard Valkysers, sowie Vertreter der verschiedenen Gremien von St. Mariä Heimsuchung und eine Abordnung der „kfd“ St. Katharina Kohlscheid.

Bei leckeren Speisen und kühlen Getränken waren die Frauen des Festausschusses besonders stolz, mit Käthe Beissmann, Lieselore Ernesti, Martha Honnef, Anita Jansen, Dora Keuchen, Anni Oestreich, Hildegard Schauer und Magret Schlebusch gleich acht der ehemaligen Gründerinnen zu begrüßen und natürlich auch mit einer schmucken Urkunde aus zu zeichnen. Anschließend ließ eine vertonte Fotoschau die 50 vergangenen Jahre der „kfd“ Kämpchen noch einmal Revue passieren. Mit Kaffee und Kuchen klang der wunderschöne Festtag aus.

(fs)
Mehr von Aachener Nachrichten