Herzogenrath: Große Rosskastanie vor St. Mariä Himmelfahrt gefällt

Herzogenrath: Große Rosskastanie vor St. Mariä Himmelfahrt gefällt

Ihre sommerliche herrliche weiß-rote Blütenpracht war seit vielen Jahren ein Blickfang vor der Pfarrkirche von St. Mariä Himmelfahrt. Doch jetzt war die Zeit der etwa 80 Jahre alten Rosskastanie vorbei. Spezialisten rückten mit schwerem Gerät an und fällten den Baum, der inzwischen zu einem Sicherheitsrisiko geworden war.

Fachleute der Stadt hatten die Rosskastanie untersucht und urteilten: Sollten keine sofortigen Maßnahmen eingeleitet werden ist von einer Gefährdung von Fußgängern auszugehen.

Auch die Kirchengemeinde zog einen Sachverständigen heran, der zu dem Schluss kam, dass die Fäulnis im Stamm schon so weit fortgeschritten ist, dass der Baum auch mit aufwendigen Maßnahmen nicht dauerhaft zu erhalten wäre. Also entschloss man sich schweren Herzens, die Rosskastanie zu fällen.

Die exponierte Stelle vor St. Mariä Himmelfahrt soll aber nicht verweist bleiben, bald schon soll ein Ersatzbaum an gleicher Stelle gepflanzt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten