Herzogenrath: Gotteslob: Pfarrei Sankt Gertrud diskutiert bei Pfarrversammlung

Herzogenrath: Gotteslob: Pfarrei Sankt Gertrud diskutiert bei Pfarrversammlung

Gegen die Begrifflichkeiten „Gallisches Dorf“ oder „Widerstandsnest“ in der bisherigen Berichterstattung wehren sich die Verantwortlichen, denn noch sei nicht entschieden, ob das neue „Gotteslob“ in den drei Kirchen der Pfarrei Sankt Gertrud nun eingeführt werde oder nicht.

Am Sonntag, 26. Januar, haben alle Pfarrangehörigen und Interessierten die Gelegenheit, kontrovers über das Thema zu diskutieren. Bisher wird das neue Gebetbuch in der Pfarre noch nicht verwendet, da es einerseits zahlreiche Mängel aufweise und mit ihm zudem Investitionskosten von rund 12.000 Euro verbunden seien.

Die Pfarrversammlung beginnt um 12 Uhr im Pfarrsaal von Sankt Mariä Himmelfahrt, Kleikstraße.

Mehr von Aachener Nachrichten