Alsdorf: Gesamtschüler erleidet Stromschlag

Alsdorf: Gesamtschüler erleidet Stromschlag

In der Gustav-Heinemann-Gesamtschule hat ein Schüler am Montag einen Stromschlag erlitten. Dies wurde im Ausschuss für Schulen, Sport und Kultur auf Nachfrage von Brigitte Hinkelmann (SPD) bestätigt.

Andreas Gesell von der städtischen GSG Grund- und Stadtentwicklung GmbH, die im Auftrag der Stadt die Schule (baulich) verwaltet, bestätigte, dass eine beauftrage Fachfirma im Zuge der Ertüchtigung des Brandschutzes irrtümlich und bis dahin unbemerkt eine Strom führende Leitung gekappt hatte. Dies sei beim Schneiden von Beton geschehen, um den Einbau einer Feuerschutztür vorzubereiten.

Ein Schüler habe dann „in Folge der Nachlässigkeit“ der ausführenden Firma das Ende der blanken Leitung berührt und besagten Stromschlag erlitten. Laut Andreas Gesell sei der Schüler aber zum Glück „gesundheitlich in guter Verfassung“.

Es handle sich um einen bedauerlichen Unfall.

(-ks-)